Zu viel Harmonie? Microsoft-Manager schießt gegen iPad ProVorherige Artikel
Mac-App: Facebook entwickelt Messenger für OS XNächster Artikel

Sind Macs für’s Spielen geeignet?

Allgemein, Apfellike Games, Apple, Mac
Sind Macs für’s Spielen geeignet?
Ähnliche Artikel

Wer Games wie „The Elder Scrolls Online“ zocken will, sollte die Finger vom kleinen Mac mini und vom schlanken MacBook Air lassen. Warum? Da die aktuellen Modelle zwar schnell, aber nur bei Internet- und Office-Anwendungen sowie Foto- und Videobearbeitungen sind.

Zocker brauchen für kräftezehrende Spielhits aber einen separaten und potenten Grafikchip im Computer. Und den bietet der US Konzern nicht für Mac mini und MacBook Air an. Stattdessen ist in diesen Modellen ausschließlich die im Prozessor untergebrachte Grafikeinheit für die Bildwiedergabe auf Display und Monitor zuständig. Und die ist leider viel zu schwach. Folglich ruckelt es ein wenig beim Spielen.

Worauf musst du bei iMac, Mac Pro und MacBook Pro achten?

Darauf solltet Ihr auf jedenfalls achten. In den Standardausführungen kannst Du mit diesen Rechnern keine grafisch aufwendigen Spiele zocken. Denn auch diese Modelle arbeiten mit dem lahmen Grafikchip des Hauptprozessors. Die Lösung heißt auch hier ein starker zweiter Grafikprozessor.

Was kostet ein Extra-Grafikchip?

Die Extraausstattung lässt sich Apple kräftig bezahlen. So kostet der All-in-one-PC iMac in der 21,5-Zoll-Variante mit Nvidias Grafikchip Geforce GT750M schlappe 200 Euro mehr (Modell: ME087D), als der Standard-iMac (ME086D). Noch krasser sind die Unterschiede beim MacBook Pro: Das 13,3-Zoll-Modell (ab 1.199 Euro) bietet Apple gar nicht mit separater Grafikeinheit an. Nur das 2.599 Euro teure 15-Zoll-MacBook gibt es mit dem Geforce GT750M. Und auch für den aktuellen Mac Pro musst Du ein gut gefülltes Portemonnaie haben. Satte 2.999 Euro veranschlagt der Konzern für das Einstiegsmodell, das immerhin auch aktuelle Spiele flüssig auf den Schirm bringt.

Kann man ältere Modelle aufrüsten?

Das Aufrüsten von älteren Modellen ist zwar möglich aber nicht bei allen. Selbstredend lassen sich weder iMacs noch MacBooks mit starken Grafikeinheiten aufrüsten. Aber den bis Ende 2013 gefertigten Mac Pro kannst Du Durchaus mit einer starken Grafikkarte bestücken. Passende Grafikkarten bieten Hersteller wie EVGA oder Sapphire an.

Sind Macs für’s Spielen geeignet?
4 (80%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Sind Macs für’s Spielen geeignet?"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
dvdbdbdvbd
Gast

Externe Grafikkarte an Mac oder Mac Pro oder MacBook Pro anschließen !!!!!! Ich glaube das geht beschäftige mich seit einigenden Tagen damit und es geht

Tyrion
Gast

Das Problem des Gamings mit dem Mac ist nicht die fehlende Hardware sondern das die meisten Spiele einfach nicht an OSX angepasst sind.

E1ia2
Gast

Kann man beim MacBook Pro mid 2012 eine externe GPU anschließen ? Geht das schon über den verbauten thunderbolt Port ?

Lucas
Gast

Also auf dem MacBook Pro 15″ mid 2015 in Maximalkonfiguration lässt sich hervorragend spielen und auch andere Grafikintensive Anwendungen laufen klasse

Allgemein

Leak: Apple meldet zwei neue iPads an

Leak: Apple meldet zwei neue iPads an   2

Die Datenbank der eurasischen Wirtschaftskommission hat schon mehrfach Apple Produkte gespoilert. Nun könnte dies erneut für zwei frische iPad Modelle der Fall sein, wie Consomac bemerkt hat. Apple hat nämlich unter [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting