iPhone SE Reviews: Performance und überragende AkkulaufzeitVorherige Artikel
Interessante Kritik: Lacht Apple ärmere Menschen aus?Nächster Artikel

Ärgerlicher iOS 9.3 Bug: Safari-Links nicht mehr klickbar [Update]

Apple, iOS, News, Software
Ärgerlicher iOS 9.3 Bug: Safari-Links nicht mehr klickbar [Update]
Ähnliche Artikel

Zu den Schwierigkeiten mit der erneuten Aktivierung von Applegeräten nach dem iOS 9.3-Update gesellt sich nun ein weiteres, absonderliches Ärgernis: Bei manchen Nutzern lassen sich Links aus Mail, Nachrichten und andren Apps heraus nicht mehr in Safari öffnen.

iOS 9.3 bringt noch einen ärgerlichen Bug mit sich. Nutzer berichten verschiedentlich, dass sie Links in beliebigen Apps nicht mehr anklicken können. Dieses Problem tritt allerdings nicht direkt nach dem Update auf, sondern erst mit einiger Verzögerung. Während der Betas wurde diese Problematik bereits beobachtet, scheinbar jedoch nicht nachhaltig genug behoben.

Auch Google-Suche betroffen, Bing als Standardsuche festlegen

Auch Links in Safari selbst können von der Ladehemmung betroffen sein, unter Anderem nämlich bei der Ausführung von Suchen über das Suchfeld. Dann lassen sich viele Suchtreffer nicht mehr anklicken. In unserem Test funktionierte das Klicken von Suchergebnissen, wenn wir die Standardsuche unter Einstellungen > Safari auf Microsofts Bing änderten.

Weitersurfen ebenfalls gestört

Nach unseren Beobachtungen ergeben sich auch beim Surfen auf beliebigen Webseiten Probleme beim Öffnen von Links. Dies funktioniert scheinbar immer dann nicht, wenn der Link auf ein anderes Angebot verweist oder einen neuen Tab öffnet. In Chrome konnten wir indes problemlos surfen.

Teilweiser Workaround über Chrome

Wo verfügbar, hilft es die Links in Google Chrome (App Store Link)zu öffnen. Das funktioniert überall dort, wo sich über ein Kontextmenü ein anderer Browser auswählen lässt, wie beispielsweise in Twitter. In Mail kann über den langen Druck ebenfalls der Chrome-Browser, falls installiert, aufgerufen werden. Wir empfehlen hier ohne Umschweife den Griff zur Google-Alternative, so lange dieser Bug nicht aus der Welt ist. Das Problem der unbenutzbaren Google-Suche wird allerdings auch von Chrome nicht gelöst, womöglich aufgrund der gemeinsamen Webkit-Engine.

Andere Tipps wie das Deaktivieren von Javascript, ein Reboot mit gedrücktem Home- und Powerbutton oder das Löschen der Browserdaten führte in unserem Test nicht zum Erfolg.

Wie sind eure Erfahrungen? Seit ihr betroffen?

Ärgerlicher iOS 9.3 Bug: Safari-Links nicht mehr klickbar [Update]
4.25 (85%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

59 Kommentare auf "Ärgerlicher iOS 9.3 Bug: Safari-Links nicht mehr klickbar [Update]"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Chris P.
Gast

Seit Tagen wird nicht nachgebessert. Mir reichts. Ich werde mich von Apple vorerst verabschieden.

Thomas R.
Gast

iPhone 6s iOS 9.3
alles versucht, finde nur nicht, wo standardmässig, wie bei PC üblich ein eigener Browser z.B. Chrome, Firefox, … aktiviert werdenkann. Links aus dem Mailprogramme lassen dieses einfrieren.

Goodtom
Gast

Nach Wiederherstellung als neues iPad funzt alles wieder. Aber: diesmal ohne booking.com App….nur wiederherstellen aus Backup hat nichts gebracht.

Sven
Gast

Apple wird immer mehr zum Ärgernis. Über Google öffnen sich keine Seiten, links in Mails gehen nicht und das iTunes treibt einen in den wahnisnn. Hilfe von Apple? Fehlanzeige.

Amy
Gast

Ca. 1 Tag nach dem update auf meinem iphone 6 funktioniert folgendes nicht mehr. Mit Google lassen sich keine Webseiten öffnen, auch keine Links aus Mail und Imessage. Hab mal probiert auf Bing umzuschalten, da kann ich Seiten anwählen, aber die Bilder werden nicht angezeigt. Hab schon x-mal da iphone ausgeschalten und wieder ein, bringt nichts. Ein neues update ist nocht nicht in sicht. Echt mühsam!

Apple

Apple Pay: Auch in den USA bleibt der Durchbruch aus

Apple Pay: Auch in den USA bleibt der Durchbruch aus   0

Apple Pay wird derzeit von 127 Millionen Menschen weltweit benutzt. Dennoch ist das kein großer Durchbruch für den Zahlungsdienst, meinen Analysten. Zudem haben zuletzt einige Faktoren den Aufschwung von Apple [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting