Gerücht: Nur noch alle drei Jahre grundlegend neues iPhoneVorherige Artikel
Gesetzentwurf: Bald keine anonymen SIM-Kartenkäufe mehr in DeutschlandNächster Artikel

Stirbt die 16-GB-Version des iPhones?

Apple, Gerüchte, iPhone, News
Stirbt die 16-GB-Version des iPhones?
Ähnliche Artikel

Das dürfte zahlreiche Kritiker der bisherigen iPhone-Speicherausstattung freuen: Geht man nach dieser Spekulation, könnte endlich Schluss sein mit der 16-GB-Variante des iPhones.
Trotz Abwanderung vieler Daten in die Wolke, 16 GB ohne Erweiterungsmöglichkeit sind schnell voll und eigentlich nicht mehr zeitgemäß, zumal sich Apple durch die Preisstaffelung der Modelle stets dem nicht ganz unberechtigten Vorwurf völlig unrealistischer Preisforderungen für höher ausgestattete Modelle aussetzt. Nun deuten Gerüchte, die ein mal mehr aus der asiatischen Zuliefererkette stammen, darauf hin, dass Apples einsteigermodell künftig mit 32 GB Speicher kommen könnte.

Weiterhin zwei GB RAM

Der Analyst von IHS Technology prognostiziert weiterhin, dass Apple bei den bisher verbauten zwei GB Arbeitsspeicher bleiben wird, eine Einschätzung, die angesichts Apples gemächlicher erfolgenden Aufstockungen bei Prozessorkernanzahl, RAM und Megapixel nicht unrealistisch scheint. Die Firma hatte bereits zuvor mit der Vermutung, das Vier-Zoll-iPhone könne zurückkehren, Recht behalten.

Stirbt die 16-GB-Version des iPhones?
4 (80%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting