iOS 10 Wallpaper: Bilder in Originalgröße für iPhone und iPadVorherige Artikel
MacOS Sierra: Safari 10 schaltet alle Plugins abNächster Artikel

Touch ID am Mac: Hinweise halten Hoffnung am Leben

Apple, Mac, MacOS, News
Touch ID am Mac: Hinweise halten Hoffnung am Leben
Ähnliche Artikel

Im Vorfeld der WWDC war verschiedentlich über den Einzug von Touch ID auf dem Mac spekuliert worden. Apples Keynote gab zunächst keinen Anlass zur Annahme, dies könne sich bewahrheiten. Doch scheinbar muss man die Hoffnung auf Touch ID noch nicht fahren lassen.

MacOS Sierra könnte Macs mit einem Touch ID-Sensor unterstützen, wie der Entwickler Felix Schwarz vermutet. Er stützt sich auf Hinweise in den Treibern der ersten Entwickler-Beta, diese deuten auf biometrische Funktionen hin. Damit wäre auch der scheinbare Widerspruch, dass Mac-Nutzer zwar mit Apple Pay im Browser bezahlen können, die Zahlung aber über Touch ID am iPhone freigeben müssen, aufgelöst: Dies wäre dann bei allen auf dem Markt befindlichen Macs der Weg eine Zahlung durchzuführen. Neue MacBooks, die ab Herbst erwartet werden, könnten dann nicht nur mit den neuen Intel-Kaby Lake-CPUs, sondern auch mit Touch ID und der bereits spekulativ erwarteten LED-Leiste kommen. Auch dafür fand Schwarz Hinweise im Code von MacOS Sierra.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Vision Pro: Kaum Änderungen bis 2027 zu erwarten

Vision Pro: Kaum Änderungen bis 2027 zu erwarten   0

Marktbeobachter prognostizieren, dass sich in absehbarer Zeit bei Apples Vision Pro auf der Hardwareseite nicht viel ändern wird. Die Forschungen an einer Nachfolgegeneration scheinen noch in den Kinderschuhen zu stecken, [...]