iPhone 8: Teurer als das iPhone 7 und ohne 32-GB-Version?Vorherige Artikel
Was steckt wirklich hinter Apples Gorilla Glass-Deal?Nächster Artikel

Apple hat gerade dieses Unternehmen für 200 Mio. gekauft

Allgemein, Apple, Hardware, News
Apple hat gerade dieses Unternehmen für 200 Mio. gekauft
Ähnliche Artikel

Nicht weniger als 200 Millionen Dollar hat Apple laut TechCrunch Insiderinformationen für „Lattice Data“ ausgegeben. Das Unternehmen war zuvor bereits in Gesprächen mit Amazon und sogar Samsung.

Das Startup konzentriert sich auf die Strukturierung von „Dark Data“, um daraus wertvolle Infos zu ziehen. Unfassbare 4,4 Zettabytes an weltweiten Daten waren 2013 verfügbar. Diese Zahl soll bis 2020 aber um das Zehnfache ansteigen. Gut Dreiviertel aller Daten sind laut dem Bericht aber sogenannte „schwarze Daten“. Das heißt, sie sind unstrukturiert und nicht wirklich auswertbar. Lattice Data hat bisher einen guten Job damit gemacht, genaue diese Daten zu entwirren. Apple ist das wohl 200 Millionen Dollar wert. Doch inwiefern hilft dem iPhone Bauer das?

Apple Statement

Gegenüber TechCrunch hat Apple sein übliches und nicht aussagekräftiges Statement abgegeben: „Apple buys smaller technology companies from time to time and we generally do not discuss our purpose or plans“. Nüchtern betrachtet kann Apple das Lattice jedoch nur für eine Sache brauchen: Künstliche Intelligenz. Sei es für Siri oder kommende AI Produkte von Apple, etwa der Siri Lautsprecher. Wir sind gespannt, was Apple damit anstellt. Doch hat man ganz klar ein starkes Interesse in diesem Bereich.

Übrigens: Weitere 200 Millionen Dollar hat Apple kürzlich in Corning gesteckt, wobei aber nicht gleich die Firma übernommen wurde. Es kann als Investition in Amerika gesehen werden, was Cook schon mehrmals ankündiget. Das Unternehmen Corning ist bekannt für ihr Corning Gorilla Glas, welches in den meisten heutigen Smartphones zum Einsatz kommt. Corning war bereits für das erste iPhone wesentlich. Steve Jobs hatte dem Startup 2005 (2 Jahre vor dem iPhone) gesagt, es solle ein neuartiges Displayglas für Handys entwickeln. Er würde dann so viele Gläser abnehmen wie sie in 6 Monaten produzieren könnten. Der damalige CEO gab an, das sei unmöglich, weil es einige Fertigungshürden gäbe. „Yes, you can do it,‘ , antwortete Jobs darauf. Und: ‚Get your mind around it. You can do it.“

Apple hat gerade dieses Unternehmen für 200 Mio. gekauft
4.17 (83.48%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

5
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
2 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
IchPutzHierNurLukas_u_s_e_r_Nutflips Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
IchPutzHierNur
Gast
IchPutzHierNur

Der Titel ist Clickbait auf hohen Nivau. Ich war verwirrt und musste dann schmunzeln. Absolut geil.

Nutflips
Gast
Nutflips

Der Titel ist ein wenig unglücklich formuliert

_u_s_e_r_
Gast
_u_s_e_r_

Habe ich auch gedacht:)

Allgemein

iCloud-Störung: Viele Dienste derzeit nicht erreichbar

iCloud-Störung: Viele Dienste derzeit nicht erreichbar   0

Zur Stunde kommt es zu verschiedenen Störungen bei der Nutzung von Apples iCloud-Diensten. Betroffen sind etwa apples iWork, die Lesezeichen-Synchronisierung und der Kalender. Erfahrt ihr auch Probleme? Apples iCloud hat aktuell [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting