Apple veröffentlicht iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11 [+WARNUNG]Vorherige Artikel
Kaputte MOV Dateien reparieren: So geht’sNächster Artikel

Designer kritisiert Schlampigkeit bei iOS 11

Allgemein, Apple, iOS, Software
Designer kritisiert Schlampigkeit bei iOS 11
Ähnliche Artikel

Apple rühmt sich stets selbst damit, wie detailverliebt und akribisch genau man bei seinen Produkten sowohl in Sachen Hardware als auch Software arbeitet. Diese Perfektion hat mindestens bei der Software jedoch schon seit längerem stark nachgelassen und ist bei iOS 11 angeblich kein Stückchen besser geworden.

Vic Gundotra, der zu Jobs Zeiten für Google als Vice President tätig war, hat bereits des Öfteren Mängel bei Details in Apples Software festgestellt und in aller Ausführlichkeit gepostet. Er möchte damit Apple jedoch weder angreifen noch besonders schlecht reden, sondern lediglich aufzeigen, dass die Firma mit ihren Werten Perfektion und Detailverliebtheit nicht mehr so stark verbunden ist, wie dies früher der Fall war.

Apple is still my only favorite and mostly respected company. I sincerely wish that, while stepping forward, Apple could still maintain those values they’ve cherished and built in the past.

iOS 11 ist inkonsistent und unfertig

Gundotra veröffentlichte kürzlich einen Blog Post, in dem er zahlreiche Fehler innerhalb der Golden Master von iOS 11 beschreibt. Es geht vor allem um Animationen, Überschriften, Formatierungen und Schatten, die sich inkonsistent durchs System ziehen.

Like other native apps, Mail also introduces a new Navigation Bar with Large Title. However, Large Title in Mail, has extra left margin compared to the design guide example. Here we will use Search Bar as reference object. In design guide example, Large Title and Search Bar share same distance to the edge, but in Mail.app, Large Title clearly moves a bit right compared to Search Bar.

Einen ähnlichen Post hatte der Designer bereits letztes Jahr über iOS 10 geschrieben. Wie es aussieht, bewegt sich Apple jedoch immer weiter von dieser Detailsebene weg, und hin zum großen und ganzen Erscheinungsbild von iOS.

Als Steve Jobs noch CEO bei Apple war, bekam Gundotra bei Google einen fast schon legendären Anruf von Jobs, der immer wieder in Interviews und Büchern genannt wurde. Jobs rief ihn an einem Sonntag an und meinte, er hätte eine extrem wichtige Sache zu besprechen: Das O im Google Logo auf dem iPhone Homescreen hatte nämlich den falschen Gelb-Farbton, weshalb er sich an Google wendete mit der Bitte, dass sich ein Team um eine bessere Farbauswahl für das O kümmern soll. Dieser fast schon aberwitzige Hang zur Perfektion des Apple Visionärs hat das Unternehmen jedoch ein Stück weit zu dem gemacht, was es heute ist.

Was meint ihr? Sollte Apple diese Werte der Perfektion wieder aufnehmen bzw. weiterhin anstreben?

Designer kritisiert Schlampigkeit bei iOS 11
4.2 (84%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting