iOS und macOS: Link lässt Nachrichten-App und Safari einfrierenVorherige Artikel
iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 Beta 6 von Apple für Entwickler veröffentlichtNächster Artikel

HomePod läuft sich warm: Apple erhält erste Geräte für den Verkauf

Apple, Geld und Markt, News
HomePod läuft sich warm: Apple erhält erste Geräte für den Verkauf
Ähnliche Artikel

Apple erhält aktuell anscheinend erste Lieferungen des HomePod. Der Smart Speaker könnte innerhalb von sechs Wochen in den Verkauf gehen, wie zuletzt vermutet wurde. Wenn ihr Analysten wärt, wie würdet ihr den HomePod beurteilen?

Apple bereitet sich anscheinend auf den Verkaufsstart des HomePod vor, der innerhalb der nächsten Wochen erfolgen könnte: Wie asiatische Quellen berichten, nimmt Cupertino derzeit die erste Million HomePods in Empfang. Diese werden derzeit von seinem Auftragsfertiger Inventec geliefert. Inventec fabriziert auch die AirPods und frühere Berichte gingen davon aus, dass Probleme eben bei diesem Zulieferer mitverantwortlich für die massiven Lieferverzögerungen gewesen sein könnten.

Inventec soll dann später nachjustiert, die Probleme gelöst und die Produktion ausgeweitet haben.

Softwareabstimmung verzögerte den Start

Auch Apples Hauptauftragsfertiger Foxconn baut HomePod-Einheiten zusammen. Inventec und Foxconn teilen sich die Fabrikation.

Wie ebenfalls aus dem jüngsten Bericht hervorging, sollen es Probleme bei der Integration von Soft- und Hardware gewesen sein, die den HomePod derart ausbremsten, dass Apple den Start Ende 2017 ins neue Jahr hinein verschieben musste.

WWDC - Der HomePod hat sechs Mikrofone -Screenshot - WakeUp Media

WWDC – Der HomePod hat sechs Mikrofone -Screenshot – WakeUp Media

Nun wird es der HomePod aber noch schwerer haben, sich am immer umkämpfteren Markt der Smart Speaker zu behaupten. Dieser wird von Amazons Echo regelrecht beherrscht und das traditionell wichtige Weihnachtsgeschäft ging Apple so durch die Finger.

Viele Konsumenten scheinen sich just zu Weihnachten einen Smart Speaker zugelegt zu haben, wie wir zuvor berichtet hatten.

Wenn ihr Branchenanalysten wärt, wie würde dann eure Empfehlung lauten: Kaufen oder nicht kaufen? Teilt eure Expertenmeinung!

HomePod läuft sich warm: Apple erhält erste Geräte für den Verkauf
3.83 (76.67%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "HomePod läuft sich warm: Apple erhält erste Geräte für den Verkauf"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
littlexrenni
Gast

Wenn ich Analyst wäre ? Ich würde behaupten Apple veröffentlicht den HomePod zusammen mit dem SE 2 nach einer März-Keynote

MacroMax
Gast

Ist doch witzlos! Das Teil kauft doch keiner mehr, wenn das Ding nicht mehr kann wie SIRI.

I.S.
Gast

Siri kann zumindest mehr ALS du kleiner Max

Ruben
Gast

Das kann es! Aber es ist bestimmt (noch) nicht so gut wie Alexa

Edi
Gast

@Ruben: da er mit Siri gesteuert wird, bezweifle ich dass er mehr kann als ein iPhone! Ich warte mit so einem Zeug lieber bis es unumgänglich ist. Bis dahin wird auch Apple gebrauchstauglich sein.

Apple

Apple Pay: Auch in den USA bleibt der Durchbruch aus

Apple Pay: Auch in den USA bleibt der Durchbruch aus   0

Apple Pay wird derzeit von 127 Millionen Menschen weltweit benutzt. Dennoch ist das kein großer Durchbruch für den Zahlungsdienst, meinen Analysten. Zudem haben zuletzt einige Faktoren den Aufschwung von Apple [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting