Apfelplausch #36: Umbruch bei Apple 2020? | iPhone 13 mit Luft-Gesten | iOS 12 Talk | Macs ohne Intel - Die FolgenVorherige Artikel
Spannend: Kommt heute noch ein rotes iPhone 8?Nächster Artikel

iPad (2018) von Innen, Macs ohne Intel und neuer Mac Pro? – ATA #60

Allgemein, Apple, Hardware, iPad, Mac, Video
Ähnliche Artikel

Mal wieder ist eine Woche vergangen und natürlich viel in der Apple Welt passiert: Die Kollegen von iFixit haben sich das neue iPad* mal genauer angeschaut, Apple plant wohl möglich Intel aus den Macs zu verbannen und wie steht es eigentlich um einen neuen Mac Pro? Viel Spaß mit Around the Apple!

iPad (2018) Teardown: So sieht das neue Tablet von innen aus!

Das Portal, für Reparaturanleitungen, iFixit hat es sich natürlich nicht nehmen lassen und auch beim aktuellen 2018er iPad* mal unter die Haube geschaut. Wenig erstaunlich: Für den Hobbybastler wird es immer noch nicht leicht sein, das Gerät zu reparieren. Display, Batterie und Hauptplatine sind verklebt und somit schwer zu lösen, ohne diese gleich zu beschädigen. Immerhin lässt sich wohl das Displayglas einzeln tauschen. Ingesamt vergibt iFixit 2 von 10 Punkten was die reparierbarkeit angeht.

Zudem soll das iPad (2018)*, die erste Generation der iPad Pro Modelle übertrumpfen, zumindest was in den Benchmark Tests. Habt Ihr Euch schon das neue iPad gekauft, oder ist das für Euch nichts? Schreibt es gern in die Kommentare!

Apple 2020 mit eigenen Prozessoren in Macs?

iPhones und iPads werden ja bekanntlich mit ARM Prozessoren aus eigener Entwicklung ausgestattet. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg könnte Apple bis 2020 Intel den Rücken kehren und auch in Macs eigene Prozessoren verbauen.

Bereits jetzt werden ja Co-Prozessoren, wie der T1 oder T2 Chip, eingesetzt. Dies wird oftmals als ersten Schritt bis hin zu komplett eigenen Prozessoren gewertet. Es gibt allerdings noch einige Probleme zu klären, zum Beispiel was die Kompatibilität zu X86 angeht.

Dennoch reagierte die Intel Aktie sehr empfindlich auf die Nachricht und verlor zeitweise  bis zu 9% an Wert. Immerhin machen Apples Aufträge etwas 5% des Jahresumsatz von Intel aus.

Neuer modularer Mac Pro im nächsten Jahr?

Mehreren Spekulationen und diversen Andeutung von Apple nach wird es nächstes Jahr eine neue Auflage des Mac Pro* geben. Wie aus einem aktuellen Interview hervor geht wird es auf jeden Fall eine Neuauflage des Profirechners geben, fraglich ist nur wann. Laut dem Interview sollen anspruchsvolle Anwender nicht aus Verzweiflung zum iMac Pro* greifen, sondern auf dem Mac Pro warten. Dieser wird vom sogenannten Pro Workflow Team entwickelt, in dem man sich professionelle Anwender geholt hat, welche die Entwicklung begleiten.

Anders als der iMac Pro soll der Mac Pro modular aufgebaut sein und vom Anwender selbst aufrüstbar sein. Der Mac Pro wurde zuletzt 2013 aktualisiert und erzeugte damals eher gemischte Gefühle und Meinungen.

*Affiliate-Link

iPad (2018) von Innen, Macs ohne Intel und neuer Mac Pro? – ATA #60
4.1 (82%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Allgemein

MacBook Pro 2018 überhitzt und wird langsamer: Schuld könnten Intel sein

MacBook Pro 2018 überhitzt und wird langsamer: Schuld könnten Intel sein   0

Apples MacBook Pro kann seine maximale Performance nicht ausschöpfen. Schuld daran könnte Intel sein, das Apple vor Jahren falsche Versprechungen hinsichtlich der thermischen Eigenschaften seiner Prozessoren gemacht hat. Apple hat sein [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting