Apple Car ist möglicherweise ein Kleinbus mit Elektroantrieb im iPhone-DesignVorherige Artikel
iPhone-Absatz: Apple zuletzt mit stärkstem Rückgang in drei JahrenNächster Artikel

HomePod weltweit weiter bedeutungslos: Neue Funktionen könnten Aufschwung bringen

Geld und Markt, HomePod, News
HomePod weltweit weiter bedeutungslos: Neue Funktionen könnten Aufschwung bringen
Ähnliche Artikel

Apples HomePod soll aktuell nur einen Marktanteil von rund 4% erreichen. Der Absatz des Lautsprechers oll zwar um Weihnachten herum stark gestiegen sein, gegen Echo und Google Home bleibt er aber chancenlos.

Wann immer wir über den Marktanteil des HomePod berichten und die mutmaßlichen Verkaufszahlen nennen, die Analysten ermittelt haben – absolute Zahlen nennt Apple hier bekanntlich nicht – lässt sich ein bestimmter Trend beobachten und der ist auch zuletzt nicht abgerissen: Apples HomePod kann nur sehr langsam zulegen.

Smart Speaker-Verkäufe Q4 2018 - Infografik - Strategy Analytics

Smart Speaker-Verkäufe Q4 2018 – Infografik – Strategy Analytics

Im letzten Quartal des letzten Jahres soll das Unternehmen rund 1,6 Millionen Einheiten des Smart Speakers abgesetzt haben, schätzen die Marktforscher der Analysefirma Strategy Analytics. Damit käme der HomePod auf einen weltweiten Marktanteil von rund 4%.

Starker Anstieg der Verkäufe gegen Jahresende

Zumindest gibt es aber gute Nachrichten die letzten Monate betreffend: Danach stiegen die Verkäufe in Q4 2018 um immerhin kräftige 45% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Es ist allerdings noch unklar, wie sich der HomePod in China schlagen wird, wo er unlängst gestartet war. Dort ist der Markt bereits drauf und dran, von lokalen Akteuren mit Smart Speakern im Angebot erschlossen zu werden.

Weltweit hingegen geben weiterhin Amazon mit dem Echo und Google mit den Google Home-Speakern den Ton an. Sie erreichen einen gemeinsamen Marktanteil von rund 65%, schätzt Strategy Analytics. Neue Käuferschichten kann Apple dem HomePod eventuell mit neuen, aufregenden Features erschließen, die angeblich geplant sein sollen, Apfellike.com berichtete. So soll eine Gestensteuerung und eine 3D-Gesichtserkennung in Vorbereitung sein, die mit einer 3D-Kamera realisiert werden sollen. Wann ein HomePod mit solchen Features aber marktreif ist, steht allerdings dahin.

HomePod weltweit weiter bedeutungslos: Neue Funktionen könnten Aufschwung bringen
3.56 (71.11%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Geld und Markt

Google muss 1,49 Milliarden euro Wettbewerbsstrafe an EU zahlen

Google muss 1,49 Milliarden euro Wettbewerbsstrafe an EU zahlen   0

Google verstößt gegen europäisches Kartellrecht, so zumindest sieht es die EU-Kommission. Sie hat heute eine Strafzahlung in Höhe von 1,49 Milliarden Euro gegen den Suchmaschinenkonzern verhängt. Rechtsmittel sind zulässig und [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting