Apples Streaming- und Zeitungsservice: Preise um zehn DollarVorherige Artikel
Apples Spring-Keynote nachher im Apfellike.com LivetickerNächster Artikel

Apple könnte heute Abend auch Gaming-Flatrate vorstellen, wärt ihr interessiert?

Apple, Gerüchte, News
Apple könnte heute Abend auch Gaming-Flatrate vorstellen, wärt ihr interessiert?

Apple könnte neben Zeitungsdienst und Streamingservice auch eine Art Spiele-Flatrate bringen. Diese könnte verschiedene Titel in Paketen zusammenfassen, die Kunden dann buchen können. Wärt ihr an einem solchen Abo interessiert?

Wenn heute Abend deutscher Zeit das Spring-Event stattfindet, wird Apple den Hauptfokus vermutlich auf den neuen Streamingdienst legen. Der ist zwar dem Vernehmen nach noch unfertig, wird aber wohl ohnehin mehr eine provisionsgetriebene Geldmaschine für Apple sein, die zudem für europäische Kunden womöglich gar nicht nutzbar sein wird. Daneben wird mit einem Zeitungs-Abodienst gerechnet, der Apple News um eine Art Premium-Version ergänzen soll, wohl auch nur für amerikanische Nutzer verfügbar. Wie gerade berichtet, sollen beide Angebote 9,99 Dollar monatlich kosten. Daneben steht aber noch ein drittes mögliches neue Abo im Raum. Wie die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg zuletzt berichtete, könnte Apple auch eine Art Netflix für Spiele vorstellen. Über ein solches Angebot war bereits zuvor spekuliert worden, nun werden diese Pläne etwas detaillierter umrissen.

Verschiedene Apps im Bundle

Apple werde, so heißt es in dem Bericht, mit seinem neuen Dienst nicht dem Modell des kürzlich vorgestellten Google Stadia folgen. Dort werden Titel aus der Cloud gestreamt, wie es bereits von verschiedenen anderen Akteuren vorgemacht wird, darunter etwa die Deutsche Telekom. Viel mehr werde Apple einige populäre Titel aus dem App Store nehmen und diese zu Bundles zusammenfassen, die Kunden dann gegen eine monatliche Gebühr nutzen können.

Wie es weiter heißt, werde es sich bei diesen Titeln nicht um die allgegenwärtigen sogenannten Free-to-Play-Games handeln, sondern Apple möchte tatsächlich echte Bezahl-Apps wählen. Ein Preis könnte ebenfalls wieder bei den üblichen 9,99 Dollar Ligen, soll aber auch von der monatlichen Nutzungsdauer beeinflusst werden.

Wie Bloomberg weiter ausführt, ist es nicht ausgemacht, dass dieser Dienst heute schon kommt, ein Start zu einem späteren Zeitpunkt wäre ebenfalls möglich.

Apple könnte heute Abend auch Gaming-Flatrate vorstellen, wärt ihr interessiert?
4 (80%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Ruf der Freiheit: Drei Ex-Apple-Chipspezialisten gründen eigenes Prozessor-Startup

Ruf der Freiheit: Drei Ex-Apple-Chipspezialisten gründen eigenes Prozessor-Startup   0

Drei ehemalige Mitarbeiter von Apple haben das Unternehmen verlassen: Sie wollen mit ihrem neu gegründeten Startup einen besonders energiesparenden Prozessor für Server entwickeln, der auf ARM-Designs basiert. Die nötige Expertise [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting