Für alle: Sicherheitsupdate für macOS Mojave, High Sierra und Sierra veröffentlichtVorherige Artikel
macOS Catalina könnte am 04. Oktober für alle kommenNächster Artikel

Echo Studio attackiert HomePod: Amazon modernisiert Echo-Familie

Hardware, News
Echo Studio attackiert HomePod: Amazon modernisiert Echo-Familie
Ähnliche Artikel

Der HomePod bekommt Konkurrenz: Amazon bringt mit dem Echo Studio einen Lautsprecher, der Hifi-Qualitäten aufweisen soll. Auch der Echo wurde aktualisiert und der Echo Dot kann nun auch die Uhrzeit anzeigen.

Amazon hat auf seinem jährlichen Haus-Event eine Reihe neuer Echo- und Alexa-Produkte vorgestellt. Man hat die immer größer werdende Echo-Familie aufgehübscht und noch einmal vergrößert. Vor allem aber setzt man zum Sturm auf den HomePod an, der sich ohnehin schon seit je her in der Defensive befindet, Apfellike.com berichtete.

Der neue Echo Studio kommt mit fünf integrierten Lautsprechern, darunter findet sich ein 5,25 Zoll-Tieftöner mit 330 Watt Leistung, der für einen besonders satten und raumfüllenden Bass sorgen soll. Amazon verspricht eine neue klangliche Klarheit und Tiefe, die auch dadurch erreicht werden soll, dass der Studio seine Position im Raum erkennt und den Klang anpasst, wie es der HomePod und auch die Sonos-Modelle tun.
Preislich unterbietet Amazon aber den HomePod, denn der Studio kostet 199,99 Euro. Eine Attacke gegen den HomePod war schon länger erwartet worden, wie wir in dieser Meldung berichteten. Es wird sich zeigen müssen, wie gut der neue Studio wirklich klingt.

Neuer Echo Dot zeigt Uhrzeit und Temperatur

Weiter neuApple-converted-space“>  ist der Echo dot, der ein zusätzliches LED-Display besitzt. Darauf wird die Uhrzeit und auf Wunsch die Außentemperatur angezeigt. Wenn der Wecker klingelt, kann der Nutzer mit einem Tipp aufs Display „schlummern“. Das neue Display hat seinen Preis: Der Echo Dot kostet in der neuen Version nun 69,99 Euro.

Echo 3 - Amazon

Echo mit Uhr – Amazon

Auch der normale Echo wurde aktualisiert und soll nun mit klarerem Klang und satterem Bass punkten, daneben wurden neue Farbversionen ergänzt. Der Preis bleibt unverändert.

Neu ist indes der Echo Flex: Er ist mit 29,99 Euro sehr günstig, kann aber auch nicht viel: Kunden können ihn ohne weitere Kabel in jede Steckdose stecken, er kann dann Ansagen von Alexa abspielen und zur Steuerung des Smart Home genutzt werden.
Alle neuen Echos können ab sofort vorbestellt werden, die Auslieferung erfolgt später im Jahr.

Echo Studio attackiert HomePod: Amazon modernisiert Echo-Familie
4 (80%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Hardware

5G: Apple will 2022 iPhones mit eigenem Modem ausliefern

5G: Apple will 2022 iPhones mit eigenem Modem ausliefern   0

Apple setzt offenbar alles daran, bis 2022 ein eigenes 5G-Modem  marktreif zu haben und im iPhone einzusetzen. Ob sich dieser Zeitplan allerdings einhalten lässt, wird mancherorts bezweifelt. Ohnehin steht Apple [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting