iOS 16: Beta 2 wohl erst nächste WocheVorherige Artikel
Video: So sieht Apples neuer 35 Watt-Dual-Port-Charger von innen ausNächster Artikel

Tim Cook: Apple arbeitet an spannenden AR-Produkten

Apple, News
Tim Cook: Apple arbeitet an spannenden AR-Produkten
Ähnliche Artikel

Apples Tim Cook gibt erneut mysteriöse Äußerungen zu kommenden AR-Produkten von sich. Das erste Mixed Reality-Headset von Apple lässt weiter auf sich warten und so sah sich der CEO womöglich bemüßigt, die Neugier der Nutzer ein wenig anzustacheln.

AR sei mit das aufregendste, an dem Apple je gearbeitet hat: So oder so ähnlich ließ sich Applechef Tim Cook immer wieder vernehmen. Jüngstes Glied der Kette ist eine Äußerung, die er im Rahmen eines Interviews mit China Daily fallen gelassen hat. Darin sagt Cook, er könnte kaum aufgeregter sein, wenn es um AR-Produkte und das geht, was Apple damit an neuen Möglichkeiten schaffen könnte.

Tim Cook: Kunden sollen noch ein wenig Geduld haben

Cook erklärte weiter, Apple habe spannende Dinge vor. Kunden sollten noch ein wenig Geduld zeigen, dann würden sie schon herausfinden, was Apple zu bieten habe.

Schon jetzt seien rund 14.000 AR-Apps im App Store, damit meint Cook Anwendungen, die auf die Schnittstellensammlung ARKit setzen. Diese werden derzeit schon von Millionen Nutzern verwendet, so Cook weiter.

An dieser Stelle unsere Frage an euch: Nutzt ihr derzeit schon AR-basierte Apps und wenn ja, welche?

Apple wird frühestens Mitte kommenden Jahres eine erste MR-Brille vorstellen, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Eine AR-Brille für unterwegs kommt frühestens in zwei Jahren auf den Markt, Apfellike.com berichtete. Diese soll parallel zur zweiten Generation des MR-Headsets erscheinen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Schutz vor staatlicher Spyware: Lockdown-Modus in iOS 16 und macOS Ventura angekündigt

Schutz vor staatlicher Spyware: Lockdown-Modus in iOS 16 und macOS Ventura angekündigt   0

Apple wird einen neuen Sicherheitsmodus in iPhones und Mac einbauen. Der sogenannte Lockdown-Modus wird bestimmte Funktionen in Nachrichten, Facetime und Safari deaktivieren, um den Nutzer etwa vor staatlicher Spyware zu [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting