Apple arbeitet an tragbarem Lautsprecher, der nur für den Träger zu hören istVorherige Artikel
iOS 17 macht WLAN-Probleme auf manchen iPhones, bei euch auch?Nächster Artikel

Apple könnte in Südkorea zu Geldstrafe verurteilt werden

App Store
Apple könnte in Südkorea zu Geldstrafe verurteilt werden
Ähnliche Artikel

Der App-Store sorgt erneut für Aufsehen, da Südkorea gedroht hat, Apple aufgrund seiner marktbeherrschenden Stellung zu sanktionieren. Auch Google könnte durch Maßnahmen bestraft werden. Beiden Unternehmen wird vorgeworfen, ihre Plattformen für Apps dazu zu nutzen, ihren eigenen Zahlungsdienst bevorzugt anzubieten. Somit steht auch Apple Pay im Fokus der Diskussionen.

Im Jahr 2021 hat die südkoreanische Regierung, dass Apple und Google dazu verpflichtet werden sollen, alternative Zahlungsmethoden in ihren App-Stores anzubieten. Das bedeutet, dass es neben der Nutzung von Apple Pay im App Store und Google Pay im PlayStore auch andere Optionen für die Bezahlung geben muss.

Südkorea verklagt Apple und Google

Wie von Reuters berichtet, hat die Korean Communications Commission (KCC) eine offizielle Mitteilung veröffentlicht, in der sie Apple und Google über den Missbrauch informiert. Genauer gesagt stellte die KCC in einem Prüfbericht fest, dass zwei App-Entwickler immer noch gezwungen sind, bestimmte Zahlungssysteme zu verwenden und dass dies auch zu unfairen Verzögerungen bei der Überprüfung von Apps führt. In einer Erklärung des KCC, die von Reuters eingesehen wurde, forderte die Regulierungsbehörde Apple und Google auf, Maßnahmen zur Behebung dieser Probleme zu ergreifen. Gleichzeitig erwägt sie jedoch auch Geldstrafen gegen beide Unternehmen.

Beide Unternehmen haben auf den Vorwurf reagiert, die Antworten seht ihr hier:

„Wir sind mit den Schlussfolgerungen des KCC in ihrem Prüfbericht nicht einverstanden und glauben, dass die Änderungen, die wir am App Store vorgenommen haben, im Einklang mit dem Telecommunications Business Act stehen“, sagte Apple in einer Erklärung. „Wie immer werden wir weiterhin mit dem KCC zusammenarbeiten, um unsere Ansichten zu teilen.“

„Was KCC heute mitgeteilt hat, ist die Vorankündigung“, und wir werden unsere Antwort sorgfältig prüfen und einreichen“, sagte Google in einer separaten Erklärung. „Sobald uns die endgültige schriftliche Entscheidung mitgeteilt wurde, werden wir sie sorgfältig prüfen, um die nächste Vorgehensweise zu bewerten.“

Die mögliche Geldstrafe für Apple könnte bis zu 20,5 Milliarden Won (15 Millionen US-Dollar) betragen. Google könnte hingegen mit einer Strafe von bis zu 47,5 Milliarden Won (35 Millionen US-Dollar) rechnen. Die genaue Berechnung dieser Beträge wird von der Behörde nicht offen gelegt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

App Store

Nur im App Store ist es sicher: Apple wirbt mit verhindertem Milliardenbetrug

Nur im App Store ist es sicher: Apple wirbt mit verhindertem Milliardenbetrug

Apple setzt seine Bemühungen fort, den App Store als zuverlässigen und sicheren Ort für Anwender und Entwickler zu bewerben. In der jüngst veröffentlichten Analyse über Betrugsbekämpfung betont das Unternehmen die [...]