Gefahr in iMessage? Kryptobörse verunsichert mit windiger WarnungVorherige Artikel
Enteignen oder verbieten: TikTok-Bann erhält Mehrheit im US-KongressNächster Artikel

KI-Enttäuschung in iOS 18? | iPhone 16-Verbesserungen | Spotify mit Hifi-Plänen – Apfelplausch 337

Apple, News, Podcast
KI-Enttäuschung in iOS 18? | iPhone 16-Verbesserungen | Spotify mit Hifi-Plänen – Apfelplausch 337
Ähnliche Artikel

Mit iOS 17.5 kommen die Direkt-Downloads von Apps auf das iPhone. Nur, um die Frage gleich vorweg zu beantworten: Wir haben sie noch nicht getestet. Es mangelte bei Redaktionsschluss dieser Sendung noch an würdigen Test-Exemplaren, wir werden das aber nachholen, sobald sich da etwas findet. Außerdem: Gerüchte um das iPhone 16 Pro und iPad Air 2024, eine möglicherweise enttäuschte KI-Hoffnung bei Apple und Spotify und seine möglichen Pläne für ein neues Pro-Abo sind weitere Themen in dieser Sendung. – willkommen zum Apfelplausch 337.

Aber zunächst beginnen wir mit ein wenig Post von euch und, versprochen, diesmal halten wir uns da wirklich kurz.

Kapitelmarken

  • 00:00:00: Intro und Hörerpost zu Apple TV Bug und FaceTime im Business
  • 00:14:00: iOS 17.5 mit Direktdownloads
  • 00:17:46: iPhone 16 Gerüchte zu Kamera
  • 00:29:15: Neue iPad-Gerüchte: iPad Air mit Pro-Display
  • 00:38:00: iOS 18 mit KI-Enttäuschung? Die neuesten Entwicklungen
  • 00:56:00: Sonstige News der Woche: Spotify Pro Music, Apple verteidigt Mac-Raum und einiges mehr

Apfelplausch hören

Ein paar Gerüchte

iOS 18 soll bei KI den großen Durchbruch Apples bringen, doch die Hoffnungen erhielten hier zuletzt einen deutlichen Dämpfer. Apple könnte alle KI—Features zunächst nur lokal auf dem iPhone laufen lassen, das begrenzt natürlich auch die zu erwartende Leistung. Wir ordnen eine Prognose zum großen Update ein wenig ein.

Gerüchte gab es auch zum iPhone 16 Pro, das soll eine interessante Neuerung bei der Kamera erhalten. Außerdem könnte die Einstiegskonfiguration der Pro-Modelle mehr Speicher mit bringen. Dem iPad Air indes könnte Apple ein wenig mehr Pro-Style verleihen, wir sprechen darüber, ob damit die Alleinstellungsmerkmale der Pro-Modelle zu sehr abgetragen würden.

Und was war sonst noch los?

Apple will immer noch nicht wahr haben, dass es ein wenig smarter Move ist, MacBook Pro-Modelle mit acht GB Arbeitsspeicher auszuliefern, ein Manager-Duo hat sich erneut an dieser Thematik abgearbeitet. Nur so viel: Die Argumente werden nicht unbedingt besser.

Dritt-Browserentwickler fühlen sich von Apple auch nach der Öffnung des Browser-Wettbewerbs am iPhone noch benachteiligt. Die vorgebrachten Argumente sind allerdings, nun, etwas unglücklich gewählt.

Und dann wäre da noch Spotify, dort wird offenbar ein neues Super-Premium-Abo vorbereitet, es könnte mit Hifi-Audio aufwarten, aber, da sind wir uns einig, da muss noch mehr kommen, wenn es die Kunden zur Buchung bringen soll.

Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim Hören!

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet   0

Apples Datenbank zur Unterstützung der Ortungsdienste gibt leichtfertig den Standort von WLAN-Routern preis, wie Forscher kürzlich betonten. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, dies zu verhindern – und so funktioniert es. Um [...]