iMessage

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. iMessage

iMessage

iOS 15 bringt iPhone-Widgets aufs iPad, sozialeres iMessage und Privatsphäremonitor

22 April 2021 - von Roman van Genabith

Mit iPadOS 15 sollen auch auf dem iPad die Widgets frei platziert werden können, wie es auch am iPhone schon möglich ist. Zugleich plant Apple angeblich einige deutliche Überarbeitungen unter anderem für die Push-Mitteilungen und iMessage. Apple soll mit iPadOS 15 im Herbst eine größere Überarbeitung der Oberfläche des iPads planen. Tatsächlich werde dieses kommende Update die größte Umgestaltung der Nutzererfahrung seit der Einführung des iPads bedeuten, berichtete heute die Agentur Bloomberg unter Berufung von Quellen, die mit der Materie vertraut sind und von Mark Gurman ohne Nennung ihres Namens

MEHR
iMessage

iMessage kommt nie für Android: Dies sind Apples Gründe

10 April 2021 - von Roman van Genabith

iMessage wurde von Apple nie für Android zur Verfügung gestellt. Nun ist auch klar, wo der Grund dafür zu suchen ist: Tatsächlich spielen keine technischen Hürden bei der Umsetzung des Apple-eigenen Messengers eine Rolle, viel mehr möchte der iPhone-Konzern schlicht nicht, dass Android-Nutzer iMessage verwenden können. Apple hatte nie ein echtes Interesse daran, iMessage für Android anzubieten: Was von vielen Beobachtern bereits vermutet wurde, bestätigt sich nun eindeutig bei der Durchsicht der internen Unterlagen, die im Vorfeld des Verfahrens zwischen Epic Games und Apple bei Gericht eingereicht worden sind. Darin

MEHR
iMessage

Störungen in App Store, iMessage und Mail: iCloud am Montag Abend mit Problemen

29 März 2021 - von Roman van Genabith

Apple erfährt am heutigen Montag Abend einige Ausfälle in der iCloud. Verschiedene Angebote des Unternehmens sind aktuell von Störungen betroffen, dazu zählen etwa die beiden App Stores und iMessage. Wie viele Nutzer von den Störungen betroffen sind, ist nicht bekannt. Wie sieht es bei euch aus? Apple hat am heutigen Montag Abend mit einigen Störungen in seiner iCloud zu kämpfen. Wie das Unternehmen auf seiner Seite für den Systemstatus der iCloud angibt, kommt es im Augenblick unter anderem zu Problemen bei der Nutzung des App Stores. Sowohl der App Store

MEHR
iMessage

Statt iMessage: Facebook will eigenen Messenger zur iOS-Standard-App für Nachrichten machen können

27 September 2020 - von Roman van Genabith

Facebook hätte gern die Möglichkeit, dass Nutzer unter iOS 14 den eigenen Messenger als Standard-Nachrichten-App festlegen können. Zuvor hatte das soziale Netzwerk bereits mehrfach gegen Apple geschossen, das nach seiner Lesart in vielerlei Hinsicht dem Wettbewerb und dem freien Markt schade. Facebook hat eine neue Forderung in Richtung Apple aufgestellt – beziehungsweise abermals bekräftigt, müsste man richtigerweise sagen. Denn laut Aussage von Stan Chudnovsky, zitiert durch den Branchendienst The Information, hatte Facebook diesen Wunsch schon seit Jahren an Apple herangetragen: Danach wolle man erreichen, dass iOS-Nutzer auch den Facebook Messenger

MEHR
iMessage

Sticker und Effekte: Bekommt der Mac die iMessage-App von iPhone und iPad?

25 Mai 2020 - von Roman van Genabith

macOS bekommt möglicherweise bald eine neue Nachrichten-App. Diese könnte auf der Nachrichten-App von iOS und iPadOS basieren, so bekäme der Mac dann vielleicht auch all die Funktionen von iMessage, die unter iOS schon lange verfügbar sind. Apple plant offenbar eine größere Änderung bei den Nachrichten am Mac. Die Nachrichten-App soll unter macOS durch die Nachrichten-App von iOS und iPadOS ersetzt werden, darauf deuten erste Hinweise im Code von iOS 14 hin, die man bei 9to5Mac entdeckt hat. Um diesen Schritt zu vollziehen, soll Apple sich des eigenen Frameworks Catalyst bedienen,

MEHR
iMessage

Nachrichten löschen, Erwähnungen in Gruppen: iMessage bekommt neue Features

11 März 2020 - von Roman van Genabith

Apple bringt in iOS 14 wohl einige Neuerungen für iMessage. Zum einen können Nutzer dann Teilnehmer in einem Gruppen-Chat erwähnen, wie es auch bei WhatsApp möglich ist. Eine andere Funktion des populären Messengers bleibt bei iMessage aber offenbar weiter aus. Apple arbeitet offenbar an einigen neuen Features für seinen Nachrichtendienst iMessage, der nur auf Apple-Geräten wie iPhone, iPad, Mac und Apple Watch genutzt werden kann. In Zukunft können Nutzer so etwa andere Teilnehmer in einem Gruppen-Chat erwähnen, dies wird wohl ebenso wie bei WhatsApp mittels eines @ vor dem Namen

MEHR
iMessage

iMessage ist gerade lahm, iCloud Drive und Notizen mit Störungen: Apple-Dienste haben Schluckauf

05 März 2020 - von Roman van Genabith

Aktuell kommt es bei der Nutzung verschiedener iCloud-Dienste zu Verzögerungen und Aussetzern. So sind unter anderem die iMessages in ihrer Zustellung teils deutlich verlangsamt, doch auch Erinnerungen und Notizen sind von dem Problem betroffen. Apple hat im Augenblick wieder einmal einige Probleme mit seiner iCloud, das lässt sich auch auf Apples Seite zum Systemstatus nachlesen. So kommt es etwa zu Beeinträchtigungen bei der Nutzung von iCloud Drive, hier können Nutzer leichte Verzögerungen erfahren, so Apple. Gleiches gilt für die Nutzung von Notizen und der Erinnerungen. Auch bei der Verwendung von

MEHR
iMessage

iMessage-Lücke: Angreifer konnten iPhones unbenutzbar machen

05 Juli 2019 - von Roman van Genabith

iMessage hatte bis vor kurzem ein drastisches Problem mit der Sicherheit: Wer es ausnutzte, konnte ein iPhone dauerhaft unbenutzbar machen. Apple hat die Lücke zwar inzwischen geschlossen, es jedoch zunächst versäumt, das auch zu kommunizieren. Apples iMessage wies bis vor kurzem noch ein großes Sicherheitsproblem auf: Ein Angreifer konnte diese Schwachstelle dazu ausnutzen, iOS-Geräte permanent unbrauchbar zu machen. dies gelang mit Hilfe einer speziellen Zeichenfolge. Solche Anfälligkeiten sind nicht unüblich und wurden schon wiederholt beobachtet, neben iMessage waren auch Messenger anderer Unternehmen und diverse Browser von diesen Problemen betroffen. Die

MEHR
iMessage

iOS 12.2: iMessage-Sprachnachrichten klingen endlich besser

15 März 2019 - von Roman van Genabith

Apples iMessages klingen in Kürze besser. ‚Ein neuer Audiocodec sorgt endlich für einen annehmbaren Ton und verständliche Nachrichten. Warum Apple hiermit so lange gewartet hat, bleibt ein Rätsel. Apple wird in iOS 12.2 eine Baustelle angehen, die schon viel zu lange auf eine Bearbeitung wartet: Die Qualität der Sprachnachrichten in iMessage wird sich endlich verbessern. Bislang verwendete Apple hierfür den AMR genannten Codec, er ist steinalt und kam schon in den ersten Handys für Sprachnachrichten und Klingeltöne zum Einsatz und zeichnet sich durch das charakteristische Schrebgeln aus, die für Sprachnachrichten

MEHR
iMessage

SMS-Nachfolger in iOS? Apple könnte RCS unterstützen

10 Januar 2019 - von Roman van Genabith

Die SMS hat einen Nachfolger, den allerdings fast niemand kennt: Nein, es ist nicht die MMS, die auch Bilder und Videos bis zu 300 KByte fasst, gemeint. RCS heißt der Standard. Und, habt ihr schon mal davon gehört? Apple könnte einem eigentlich schon gestorbenen Pferd neues Leben einhauchen: Denn so viel kaufmännisches Geschick die Netzbetreiber bei der SMS auch bewiesen, bei deren Nachfolger haben sie so gut wie alles falsch gemacht. RCS hieß er und die Rich Communication Suite kann eigentlich alles, was ein moderner Messenger können muss: Fotos, Videos

MEHR
iMessage

Apple muss iMessage nicht umbenennen: Deutsche Klage scheiterte

21 November 2018 - von Roman van Genabith

Apple darf iMessage vorerst auch weiterhin unter dem altbekannten Namen anbieten. Die Klage eines deutschen Anbieters von Funkrufdiensten ist vor einem Braunschweiger Gericht gescheitert. Eine weitere Eskalation des Verfahrens ist jedoch möglich. Weil es sich mit einem deutschen Unternehmen verwechseln lässt, sollte Apple seinen Dienst iMessage umbenennen. Ein Unternehmen aus der Nähe von Berlin hatte Apple kürzlich verklagt, um dies zu erreichen, wie wir hier berichteten. Die Firma e*Message betreibt seit vielen Jahren mehrere Pager-Angebote. Diese Meldeempfänger waren gegen Ende des letzten Jahrtausends auch bei Privatpersonen eine Weile sehr beliebt,

MEHR
iMessage

iMessage für alle Smartphones: Apple hatte große Pläne

23 Oktober 2018 - von Roman van Genabith

iMessage hätte der Nachfolger der SMS werden sollen, das hatte sich zumindest Apple so gedacht. Wie bekannt, kam es dann anders und das ist offenbar die Schuld der Mobilfunkanbieter. Hätte Apple sich vor gut sechs Jahren durchgesetzt, hätten heute alle Smartphone-Kunden iMessage. Dann nämlich hätte iMessage die Nachfolge der SMS angetreten. Apple hatte offenbar geplant, seinen eigenen Kurznachrichtendienst zur nächsten Generation der SMS aufzubauen, dass es am Ende anders kam, lag wohl an den Mobilfunkbetreibern. Es ging ihnen ums Geld Der ehemalige Apple-Manager Scott Forstall, etwas umstritten aufgrund seiner nicht

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting