Privatsphäre

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Privatsphäre

Privatsphäre

Craig Federighi: Nutzerdaten gehören nicht in die iCloud

28 Mai 2019 - von Roman van Genabith

Private Daten der Nutzer gehören nicht in die Cloud, sondern auf die Smartphones der Nutzer: Mit dieser Forderung fiel nun Apples ^ in einem Zeitungsinterview auf. sie ist bemerkenswert, schließlich betreibt Apple selbst mit der iCloud einen der größten Datensilos für private Nutzerdaten, doch das soll sich ändern. Apple ist bereits seit Jahren als Streiter für die Privatsphäre und den Datenschutz unterwegs: immer wieder betonen führende Apple-Vertreter – allen voran CEO Tim Cook – wie fundamental die Bedeutung des Datenschutzes für Apple und seine Geschäftspolitik ist. Kürzlich erst setzte Google

MEHR
Privatsphäre

Apple, Samsung, Google, Facebook und andere tagen morgen auf Privacy-Gipfel

26 Juni 2018 - von Lukas

Ein Konsortium aus dem Großteil der führenden Technologie Unternehmen weltweit tagt morgen auf einem Gipfel zum Thema Privatsphäre. Der genaue Inhalt ist unklar. Organisiert wird das Ganze von der Information Technology Industry, einer Ratsversammlung mit Vertretern von Apple, Samsung, Google, Facebook, Salesforce, IBM, Microsoft, Intel, Qualcomm, Dropbox und weiteren Giganten der Tech-Branche. Die höchst einflussreichen Firmen diskutieren zu einer – wie es heißt – sehr dringenden Thematik: Privatsphäre für Konsumenten. Datenschutzgrundverordnung der EU eine Art Auslöser Spätestens seit der Einführung der neuen DSVGO der Europäischen Union ist der Datenschutz beziehungsweise die Privatsphäre Hierzulande

MEHR
Privatsphäre

Recht auf Vergessen: EU-Bürger sind rigoros

26 November 2015 - von Roman van Genabith

EU-Bürger nehmen ihre Persönlichkeitsrechte ernst und optimieren ihre Internetreputation so gut es geht. Seit der Europäische Gerichtshof vergangenes Jahr das sogenannte Recht auf Vergessen bestätigte, haben die Bürger der EU reichlich Gebrauch davon gemacht. Vereinfacht gesagt regelt die Entscheidung, dass Privatpersonen Google und andere Suchmaschinen dazu zwingen können bestimmte Seiten aus dem Index, also den Suchergebnissen zu entfernen, wenn der Antragsteller glaubhaft machen kann, dass er von einem Inhalt in seinem Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt oder anderweitig geschädigt wird. Wenig überraschend liegen die Deutschen bei den Löschanfragen ganz vorne, Frankreich überrundet die

MEHR
Privatsphäre

Cybersicherheitsgesetz: Apple will weiterhin Privatsphäre der Kunden schützen

21 Oktober 2015 - von Ann-Kristin

Am kommenden Dienstag findet im US-Senat eine Abstimmung über den “Cybersecurity Information Sharing Act”, kurz CISA, statt. Dieser Gesetzesentwurf verpflichtet große Konzerne, Informationen über “Cyber-Bedrohungen” an die Regierung weiterzugeben. Nun hat sich Apple in einem öffentlichen Statement klar gegen dieses Gesetz ausgesprochen. Vor ungefähr zwei Wochen äußerte sich Tim Cook in einem Interview bereits klar zu Hintertüren für Geheimdienste, wie wir hier berichteten. Hierbei brachte er zum Ausdruck, dass Schranken dadurch nicht nur von “den Guten”, sondern auch von “den Bösen” umgangen werden können. Auch sprach er immer wieder darüber, dass

MEHR
Privatsphäre

Verrückt: Mitarbeiterin wird von Firma überwacht und gefeuert

13 Mai 2015 - von Lukas

Wenn ihr denkt, dass ihr in Deutschland zu viel überwacht werdet, solltet ihr nur mal über den Ozean hinwegsehen. Denn in den USA wird man mittlerweile schon vom eigenen Arbeitgeber rund um die Uhr kontrolliert. Eine Mitarbeiterin des amerikanischen Finanzdienstleisters Intermex ist nun vor Gericht gezogen. Der Grund: Sie wurde gekündigt, kurz nachdem sie eine App ihrer Firma von ihrem Smartphone gelöscht hatte, welche die Firma dazu verwendet, ihre Mitarbeiter zu überwachen, so die Klägerin. Die App, die von Xora angeboten wird, überwacht die Mitarbeiter der Finanzfirma über GPS, und das

MEHR
Privatsphäre

Snowden-Dokumente: CIA versucht(e) seit Jahren Apples Sicherheitsmethoden zu knacken

10 März 2015 - von Christian

Aus neuen geheimen Dokumenten von Whistleblower Edward Snowden geht hervor, dass die CIA seit Jahren versucht, die Sicherheit von Apple Geräten auszuhebeln. Worum geht es? Betroffen waren wohl Xcode, beziehungsweise modifizierte Versionen von Xcode als auch der A4-Chip, beziehungsweise dessen Generalschlüssel. Einmal im Jahr haben sich die Sicherheitsforscher dann zu einem Meeting namens „Jamboree“ (zu Deutsch: Gaudi) getroffen, um Ergebnisse und Fortschritte mit Vertretern der CIA und NSA zu besprechen. Auch das Entwickeln von neuen Strategien stand auf der Agenda. Ziele Die erste „Jamboree“-Konferenz fand den Dokumenten zu Folge bereits

MEHR
Privatsphäre

Eugene Kaspersky: ,,Privatsphäre ist den jungen Leuten egal!”

28 Februar 2015 - von Christian

Der CEO von Kaspersky, dem weltweit viertgrößten Sicherheitsunternehmen, behauptet in einem Interview, dass jungen Leuten die Privatsphäre egal sei. Terrorismus im Netz In dem Interview gibt Eugene Kaspersky interessante Aussagen von sich, unter anderem bezieht er sich auf Cyberkriminalität. Ihm zu Folge sei der Terrorismus schon ins Netz gewandert, für uns sei diese Entwickler aber nicht sichtbar. Eine Ausnahme mache die Cyberwaffe Stuxnet. Stuxnet ist ein Computerwurm, der im Juni 2010 entdeckt wurde und vermutlich von den USA entwickelt und verbreitet wurde. Relevanz gewann die Software, nachdem sie das Vorgänge

MEHR
Privatsphäre

Tim Cook: Eingriffe in die Privatsphäre helfen nicht gegen Terror

28 Februar 2015 - von Lucas

Gegenüber der britischen Zeitung „Daily Telegraph“ äußerte sich Tim Cook über das Thema der Netzsicherheit. Hierbei hält er Eingriffe in die Privatsphäre von Internetnutzern für nutzlos im Kampf gegen den Terror, da längst die Terroristen  Methoden zur Verschlüsselung entwickelt haben. Wir klären euch kurz auf! Laut Cook  bringt es nichts, wenn Internetfirmen ihre Nutzerdaten an die Geheimdienste weiterleiten müssten. „Wenn wir nicht verschlüsseln, treffen wir damit die guten Leute. Es sind die 99,999 Prozent der Menschen, die gut sind.“ Privatsphäre sei ein grundlegendes Menschenrecht, sagte Cook. Wenn Firmen wie  Apple Informationen

MEHR
Privatsphäre

Umfrage: Was würdet ihr für eure Privatsphäre tun?

21 Februar 2015 - von Christian

Im Zuge einer Schularbeit und den aktuellen Erkenntnissen zum Sim-Karten-Hack der NSA wollen wir mit euch eine Umfrage starten. Es geht um die Frage, zu was ihr bereit wäret, um eure Privatsphäre zu schützen. Nur auf einzelne Dienste verzichten oder gleich alles weglassen? Oder vielleicht auch gar nichts? Eine Frage die in unserem Zeitalter wichtiger denn je erscheint. Künftig wird alles vernetzt sein, kann man es sich da noch überhaupt leisten auf Internet-Dienste zu verzichten? Oder anders gefragt: Wird die Privatsphäre, vor allem was persönliche Daten betrifft, in den kommenden

MEHR
Privatsphäre

Apple Mitarbeiter fordert Schmerzensgeld

08 August 2014 - von Benni

Ein Mitarbeiter aus einem Hamburger Apple Store fordert von Apple nach seiner Kündigung Schmerzensgeld wegen Störung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Jetzt muss der iKonzern zahlen. Schon im November 2013 hatte Apple Probleme mit dem Arbeitsamt in Frankfurt am Main. Auch damals sah das Gericht die Überwachung der Angestellten als Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht, behauptete ein Techniker eines Apple Stores, der sowohl auf seinem Arbeitsplatz als auch in Pausenräumen und Büros von Kameras gefilmt wurde, die direkt auf den Arbeitsplatz gerichtet waren. Apple ist der Meinung dass diese Maßnahme notwenig sei, um Diebstahl

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting