Videotipp: Vorherige Artikel
Gigantisch: Video zum neuen Google Hauptquartier veröffentlichtNächster Artikel

Tim Cook: Eingriffe in die Privatsphäre helfen nicht gegen Terror

Allgemein, Apple, Sonstiges
Tim Cook: Eingriffe in die Privatsphäre helfen nicht gegen Terror
Ähnliche Artikel

Gegenüber der britischen Zeitung „Daily Telegraph“ äußerte sich Tim Cook über das Thema der Netzsicherheit. Hierbei hält er Eingriffe in die Privatsphäre von Internetnutzern für nutzlos im Kampf gegen den Terror, da längst die Terroristen  Methoden zur Verschlüsselung entwickelt haben. Wir klären euch kurz auf!

Laut Cook  bringt es nichts, wenn Internetfirmen ihre Nutzerdaten an die Geheimdienste weiterleiten müssten. „Wenn wir nicht verschlüsseln, treffen wir damit die guten Leute. Es sind die 99,999 Prozent der Menschen, die gut sind.“ Privatsphäre sei ein grundlegendes Menschenrecht, sagte Cook. Wenn Firmen wie  Apple Informationen nicht schützen dürften, seien auch private Gesundheits- und Finanzdaten gefährdet. Im weiteren Interview ging er dann noch speziell auf die Regierung ein, welche hierbei einen Schritt auf die Leute zumachen sollte, damit nicht unschuldige pausenlos überwacht werden. Zusammengefasst bleibt dieses Thema aber schwierig, weil auch Apple sich an die eigene Nase fassen muss und eben nicht nur z.B die US-Regierung Schuld an dieser Thematik hat. Trotzdem ist es vielleicht wieder ein kleiner Schritt zu weniger Überwachung, was sich viele Nutzer wünschen. Es bleibt auf jeden Fall spannend.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Allgemein

Im Video: So funktioniert Apples iMessage-Versand per Satellit

Im Video: So funktioniert Apples iMessage-Versand per Satellit   0

Ab iOS 18 bieten modernere iPhones die Möglichkeit, iMessage-Nachrichten per Satellit zu versenden. Dieses Feature greift, sobald kein Mobilfunknetz verfügbar ist, und ist derzeit noch kostenlos, allerdings eingeschränkt in seinem [...]

0
Would love your thoughts, please comment.x