Kritische Sicherheitslücke in Flash: Update empfohlenVorherige Artikel
iPhone 7: Gerüchte, Release Datum, Bilder, Preis und NewsNächster Artikel

Craig Federighi: Apps im Task-Manager beenden bringt nichts

Allgemein
Craig Federighi: Apps im Task-Manager beenden bringt nichts
Ähnliche Artikel

Neulich hat ein User namens Caleb Tim Cook gefragt, ob es für die Akkulaufzeit etwas bringt, Apps im Tast-Manager zu beenden. Er hat zwar keine Antwort vom Boss persönlich bekommen, dafür aber von dem Mann, der sich mit iOS am besten auskennt: Craig Federighi.

iOS-9-new-app-switcher

Viele Anwender von iPhones oder iPads sind es gewohnt, ja sind sogar süchtig danach, wenn sie eine App verlassen, nicht einfach auf den Home-Button zu drücken um auf den Home-Screen zurück zu kommen, sondern doppelt zu drücken, um in den Task-Manager zu gelangen. Dort wird die App dann einfach geschlossen indem man sie nach oben wischt. Ein Leser von 9to5Mac hat kürzlich den CEO von Apple persönlich per E-Mail gefragt, ob auch er die Apps mit dem Task-Manager beendet und ob das überhaupt Auswirkungen auf die Akkulaufzeit des iOS Gerätes hat. Caleb hat zwar keine Antwort von Tim Cook bekommen, dafür aber von Apple’s Senior Vice President of Software Engineering, der sich in diesem Gebiet wohl am aller besten auskennt:

Email von Craig Federighi über Task mAnager

Craig Federighi antwortet auf die Frage mit einem knappen: Nein und Nein. Außerdem freute sich der Software-Chef darüber, dass Caleb ein Apple Kunde ist:

No and No.

Thanks for being an Apple customer!

Warum bringt das Beenden keine Akkulaufzeit?

Das Schließen von Apps im Task Manager bringt der Akkulaufzeit und der allgemeinen Performance deswegen nichts, weil die meisten Apps im Task Manager entweder eingefroren sind oder sogar ganz beendet. Sie werden im Task Manager dann nur als Verlauf angezeigt und müssen beim Öffnen sowieso neu geladen werden. Das trifft nur auf diese Apps nicht zu, die im Hintergrund arbeiten, zum Beispiel GPS oder Musik.

Das Beenden von Apps kann sogar zum Nachteil für Akku und Performance werden, wenn relativ komplexe Apps neugestartet werden, und somit neu geladen werden. Hätte man die App einfach verlassen ohne sie ganz zu beenden, wäre sie vielleicht noch offen gewesen und das neuladen wäre nicht nötig gewesen.

Ich persönlich habe die Apps bis jetzt fast immer mit dem Task Manager geschlossen – aber wie macht ihr es? Task Manager oder einfach verlassen? Viele sind ja regelrecht süchtig danach, ihre Apps sogleich zu beenden.

(Beitragsbild, Bild 1, Bild 2)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Allgemein

Mit übergriffigen Regeln: Amazon Music soll Podcasts bekommen

Mit übergriffigen Regeln: Amazon Music soll Podcasts bekommen

Amazon will seinen Musikstreamingdienst Amazon Music Unlimited bald auch mit Podcasts anreichern. Dabei sollen sowohl Produktionen aus eigener Hand, als auch ein Podcast-Verzeichnis allgemein zugänglicher Sendungen zur Verfügung stehen. Die [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x