Spotify: Apple Music-Konkurrent wächst weiter, macht aber immer mehr VerlustVorherige Artikel
Apple Watch: Verkäufe deutlich gestiegen, Marktanteil indes gefallenNächster Artikel

MacBook Pro mit neuem Problem: Nutzer melden häufige Abstürze, seid ihr betroffen?

Mac, News
MacBook Pro mit neuem Problem: Nutzer melden häufige Abstürze, seid ihr betroffen?
Ähnliche Artikel

Apples neues MacBook Pro 2018 hat bereits mit einem neuen Problem zu kämpfen. Nachdem Apple die CPU-Drossel recht schnell in den Griff bekommen hat, werden nun Klagen von Nutzern über häufige Abstürze laut. Seid ihr auch betroffen?

Apples neues MacBook Pro 2018 war ein schwerer Start beschieden. Bereits wenige Tage nach der Präsentation und den ersten Auslieferungen machte das neue Gerät mit einer ärgerlichen Drossel der CPU auf sich aufmerksam.

Nachdem mehrere Tage verschiedenste Theorien ins Kraut geschossen waren, die von einem Designfehler wahlweise bei Apple oder Intel ausgingen, hat Apple schließlich reagiert und dem Problem mit einem Update ein Ende gesetzt.

Neues Problem: MacBook stürzt ab

Wie sich schnell gezeigt hat, funktioniert der Notfall-Patch und das MacBook Pro läuft nun so flott wie es soll.

Dafür zeigte sich rasch ein neues Problem: Bei vielen Nutzern stürzt die neue Maschine häufig ab, zumeist dann, wenn sie gerade aus dem Ruhezustand geweckt wurde.

Das Thema füllt bereits zahllose Seiten in Apples eigenem Support-Forum und der Übeltäter ist auch schon ausgemacht.

Danach werde das Problem vom neuen T2-Chip verursacht, den Apple zuerst im iMac Pro einsetzte und nun auch im neuen MacBook Pro verbaut. Er reguliert periphere Dinge wie Thermalmanagement, Energieverwaltung oder die Bildverarbeitung. Auch die Hardwareverschlüsselung wird dort erledigt, wodurch ein sicherer Boot-Vorgang ermöglicht wird.

Dieser T2-Chip läuft mit einem eigenen kleinen Betriebssystem namens Bridge OS. Eben dort, so vermuten es viele, sitzt der Fehler, der die Abstürze auslöst. Sie sind auch schon bei vielen iMac Pro-Besitzern zum bekannten Ärgernis avanciert.

Apple hat bereits begonnen, dem Problem mit Softwareupdates entgegenzuwirken, ganz aus der Welt ist der Bug aber noch nicht.

Habt ihr euch das neue MacBook Pro bereits gegönnt und falls ja, seid ihr von der Problematik betroffen?
Teilt eure Beobachtungen!

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Mac

KI im Browser: iOS 18 soll neuen Helfer bringen

KI im Browser: iOS 18 soll neuen Helfer bringen   0

In der kommenden Version von Apples Betriebssystem, iOS 18, könnte möglicherweise ein innovativer Suchassistent in Safari integriert werden. Aufschluss darüber gibt der Backend-Code auf den Servern des Unternehmens, welcher Anzeichen [...]

0
Would love your thoughts, please comment.x