Autonomes Auto: Apple  will Personal von Drive.ai zu Titan holenVorherige Artikel
Apfelplausch #98: TOP iOS 13 Hidden Features | Eine Woche Beta | Details nach der KeynoteNächster Artikel

Die Powerbeats Pro sind fest verklebt und kaum reparierbar

Apple, Hardware, News
Die Powerbeats Pro sind fest verklebt und kaum reparierbar
Ähnliche Artikel

Die neuen Powerbeats Pro von Apple sind bis oben hin voll Klebstoff. Wie die AirPods lassen sie sich daher überhaupt nicht reparieren und kaum recyceln. Darüber hinaus sind sie den AirPods vom inneren Aufbau her relativ ähnlich.

Apple hat wie berichtet kürzlich damit begonnen, die neuen Powerbeats Pro auch in Deutschland und Frankreich zu verkaufen. Inzwischen sind die Totally Wireless-Kopfhörer, wie Apple sie beschreibt, auch in Australien gestartet. Der Reparaturdienstleister iFixit hat sie sich nun einmal vorgenommen und zersägt, wie es das grundsätzlich mit allen Apple-Produkten zu tun pflegt. Dabei ergab sich, dass sich die Kopfhörer nur marginal von den aktualisierten AirPods unterscheiden, im guten wie im schlechten.

Die Powerbeats Pro sind nicht zu reparieren

Apple hat die selben Lautsprecher wie in den AirPods eingesetzt, sie sind hier nun besser abgeschirmt, was den Klang wuchtiger macht. Die Akkus sind allerdings mit rund 200 mWh etwa doppelt so kräftig wie die Batterien in den AirPods, was sich in der Spielzeit niederschlägt, die rund vier Stunden länger ist als die der AirPods.

Powerbeats Pro - iFixit

Powerbeats Pro – iFixit

Der Akku im Case der Powerbeats Pro ist dafür etwas weniger kräftig. Allerdings sind beide Kopfhörer gleich schwer zu reparieren. Apple hat erneut eine menge Klebstoff und sehr empfindliche Kabel verwendet. Resultat: Jede Öffnung der Powerbeats Pro dürfte diese zerstören.

Das Recycling ist ebenfalls sehr umständlich, die AirPods werden etwa in der Regel per Hand auseinandergenommen. iFixit vergibt hier nur einen von zehn möglichen Punkten.

Die Powerbeats pro kommen wie die AirPods mit dem neuen H1-Chip, der „Hey Siri“ unterstützt. Sie kosten in Deutschland 249.,95 Euro.


Die Powerbeats Pro sind fest verklebt und kaum reparierbar
3.88 (77.5%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Apple

Apple in Seattle: 2.000 neue Jobs in fünf Jahren

Apple in Seattle: 2.000 neue Jobs in fünf Jahren   0

Apple wird wohl in Seattle in Zukunft mehrere tausend neuer Jobs schaffen. Um die dadurch entstehende Mehrbelastung für die kommunale Infrastruktur aufzufangen, hat man das sogenannte Seattle-Versprechen gegeben. Apple kommt einem [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting