Die Apple Watch könnte bald zum Sleep-Tracker werden: Interessant für euch?Vorherige Artikel
Die besten Games für iPhonesNächster Artikel

iPhone 11 / Pro: Benchmark weist auf größeren Arbeitsspeicher hin

Gerüchte, iPhone, News
iPhone 11 / Pro: Benchmark weist auf größeren Arbeitsspeicher hin
Ähnliche Artikel

Der Nachfolger des iPhone XR könnte ein GB mehr Arbeitsspeicher erhalten. Auch sind erste Informationen über die mögliche Geschwindigkeit des Prozessors des kommenden Lineups aufgetaucht, sie stammen aus Benchmarks des vermeintlichen iPhone 11.

Apple wird in wenigen Tagen das nächste iPhone vorstellen und die letzten Leaks jagen sich wie üblich schon. Nun sind auch erste Benchmarks aufgetaucht, die angeblich aus einem der neuen Geräte stammen. Sie wurden mit dem Tool Geekbench durchgeführt, eine beliebte Benchmark-Anwendung für Desktop und Smartphones, die unlängst für iOS in einer komplett überarbeiteten Version erschienen ist.

Apple A11 Bionic

Apple A11 Bionic

Diese Benchmarks sollen konkret mit einem iPhone 11 durchgeführt worden sein, das ist nach allem, was wir aktuell vermuten, der Nachfolger des iPhone XR. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Leistung der CPU, die wir einmal A13 nennen und die wohl wie berichtet ausschließlich bei TSMC gefertigt wird, moderat gesteigert wurde. Im Single-Core-Benchmark stieg die Performance danach auf einen Wert von 5.415 Punkten, das entspräche einem Plus von 12% im Vergleich zum aktuell verbauten A12 Bionic-Prozessor im Lineup von 2018.

Der Multi-Core-Benchmark ergab einen Wert von 11294, das würde bedeuten, hier tut sich mit der neuen CPU so gut wie gar nichts.

iPhone XR-Nachfolger bekommt womöglich ein GB mehr RAM

Interessanter ist da noch der Arbeitsspeicher: Hier werden im Benchmark vier GB RAM angezeigt, das wäre ein GB mehr als aktuell verbaut wird. Vier GB Arbeitsspeicher stecken allerdings aktuell bereits in den iPhone Xs-Einheiten. Das würde den Schluss zulassen, dass die neuen Top-Modelle, die wohl iPhone 11 Pro / iPhone 11 Pro Max heißen werden, möglicherweise mehr als vier GB Arbeitsspeicher erhalten.

Es ist natürlich auch immer mgöglich, dass die Angaben nicht korrekt sind, entweder, weil das Benchmark in Gänze ein Fake ist oder auf einem Vorseriengerät ausgeführt wurde, dessen Leistungsdaten von den späteren Produktionen abweichen kann. Die neuen iPhones werden wie berichtet am 10. September offiziell vorgestellt.

iPhone 11 / Pro: Benchmark weist auf größeren Arbeitsspeicher hin
3.96 (79.13%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Gerüchte

Apple Watch ist Käufermagnet: 70% der Nutzer sind Neukunden

Apple Watch ist Käufermagnet: 70% der Nutzer sind Neukunden   0

Apple erreicht mit der Apple Watch überdurchschnittlich viele Neukunden, die die Nutzerbasis der Smartwatch dramatisch erweitern. Eine aktuelle Erhebung zeigt, dass sieben von zehn Nutzern einer Apple Watch erstmals eine [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting