Musik-Streamingdienst

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Musik-Streamingdienst

Musik-Streamingdienst

Umfrage: Werdet ihr Apple Music am Mittwoch verlängern?

26 September 2015 - von Christian

Nun ist es fast drei Monate her, dass Apple seinen eigenen Musik-Streamingservice „Apple Music“ freigegeben hat. Seitdem konnte jeder mit einem iOS-Gerät oder iTunes den Dienst kostenlos testen. Die Probephase ist nun allerdings fast vorbei und es wird spannend, wie viele Menschen den Dienst weiterhin benutzen werden. 15 Millionen Knapp 15 Millionen Menschen sollen Apple Music wohl aktuell benutzen. Das ist angesichts der drei Monate, seitdem man abonnieren kann, beachtlich. Zum Vergleich: Spotify zählt rund 20 Millionen Bezahl-Accounts. Angeblich haben die Hälfte der Apple Music-Kunden die Funktion zum automatischen Verlängern

MEHR
Musik-Streamingdienst

Google Play Music: Kuratierte Playlists nun auch in Deutschland

26 August 2015 - von Christian

Google hat seinen eigenen Musik-Streamingdienst „Play Music“ in Deutschland um ein Feature erweitert. Fortan können User die für das Angebot bezahlen auch kuratierte Playlists genießen. Kuratierte Playlists von Experten Die kuratierten Playlists wurden von einer Expertengruppe zusammengestellt, die aus Musikjournalisten, DJs und anderen Kennern besteht. Berücksichtigt wurden dabei der Wochentag, die Uhrzeit, das Abspielgerät und aktuelle Aktivitäten der Hörer. Das resultiert in den entsprechenden Playlists, die beispielsweise „Musik zum Kochen“, „Aufräumen“ oder auch „Sport“ lauten. „Teil des Tagesablaufs werden“ Wie von dem Konzern gewohnt, analysiert dieser eure Hörgewohnheiten und passt

MEHR
Musik-Streamingdienst

Spotify kooperiert mit EDM-Plattform Beatport

29 Juli 2015 - von Christian

Spotify geht eine Partnerschaft mit Beatport ein. Die Plattform vertreibt jenseits von iTunes elektronische Musik. Um diese exklusiven Titel auch anbieten zu können, kooperiert der schwedische Streaminggigant mit der Plattform. EDM Beatport dürfte vor allem den EDM-Liebhabern (Electronic Dance Music) bekannt sein. Dort veröffentlichen fast alle DJs und Produzenten ihre Tracks exklusiv. Meistens erscheinen die Titel, wenn überhaupt, erst Wochen und Monate später auf Spotify und ähnlichen Plattformen. Sicherlich auch im Hinblick auf Apple Music und den dortigen exklusiven Content scheint Spotify hier zusammenarbeiten zu wollen. Exklusive Titel auch bei Spotify? Einen kleinen Dämpfer gibt es

MEHR
Musik-Streamingdienst

Was bedeutet „10 Millionen Probanden“ für Apple Music?

29 Juli 2015 - von Christian

Offizielle Zahlen gibt es einen Monat nach dem Launch von Apple Music zwar nicht, dafür aber Gerüchte zu der Anzahl der Probanden. 10 Millionen Menschen besitzen angeblich derzeit ein (Probe-) Abo. Die Informationen stammen wohl von hochrangigen Vertretern aus der Musikindustrie. Ihnen zu Folge benutzen derzeit 10 Millionen Menschen den Musik-Streamingdienst von Apple. Eine Zahl, die sich unterschiedlich interpretieren lässt aber schon jetzt ausbaufähig erscheint. Was bedeutet die Zahl? Einerseits muss man bedenken, dass es sich hierbei wohl bei den meisten um ein kostenloses Probeabo handelt. Wer in zwei Monaten

MEHR
Musik-Streamingdienst

Warner Music: Erstmals mehr Umsätze durch Streaming als durch Musik-Downloads erzielt

12 Mai 2015 - von Christian

Warner Music hat im neuesten Quartalsbericht verkündet, dass Umsätze durch Musik-Streaming erstmals höher waren als die Umsätze, welche durch Musik-Downloads erzielt wurden. Notably, in this quarter we saw continued growth in streaming revenue which surpassed download revenue for the first time in the history of our recorded music business.

MEHR
Musik-Streamingdienst

Kostenlose Probe und Playlists: Neue Erkenntnisse zu Apples Musik-Streaming-Dienst

09 Mai 2015 - von Christian

Immer mehr Informationen zu dem gemunkelten Musik-Streaming-Dienst von Apple kommen an das Tageslicht. So plant der iKonzern einem neuen Bericht zu Folge, ein kostenlos Probeabonnement sowie kostenlose Playlists, um neue Kunden zu locken. Apples Musik-Steaming-Dienst soll Folgendes bieten: Eine kostenlose Probephase, welche ein bis drei Monate lang dauern könnte. Das liegt ist derweil nicht ganz klar, da sich Apple immer noch in Gesprächen mit den Musiklabels befindet. Kostenlose Songs, welche von den Künstlern ausgewählt werden. Nicht-Abonnenten können so gratis Lieder hören und – so der Plan – später kostenpflichtig weiter benutzen. Die

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting