StreamOn

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. StreamOn

StreamOn

Bundesnetzagentur entscheidet: StreamOn ja, aber kundenfreundlicher

09 Oktober 2017 - von Roman van Genabith

Die Telekom darf StreamOn weiter anbieten. In einigen Punkten muss das Unternehmen aber nachbessern, das entschied heute die Bundesnetzagentur. Verbraucher dürften sich freuen. Die Tarifoption StreamOn der Deutschen Telekom, die diverse Audio- und Videodienste wie Apple Music, Spotify, Netflix und Amazon Video vom monatlich verfügbaren Datenvolumen ausnimmt, verstößt nicht grundsätzlich gegen das Prinzip der Netzneutralität, zu diesem Schluss kam die Bundesnetzagentur am vergangenen Freitag. Sie hatte die Option auf Antrag der deutschen Verbraucherschutzzentralen geprüft, selbiges geschieht noch mit der ähnlich gestrickten Option Vodafone Pass der Düsseldorfer Konkurrenz. StreamOn: Roaming muss

MEHR
StreamOn

Telekom bringt Spotify für ‚StreamOn, neue Serien für Entertain und 5G im Feldtest

01 September 2017 - von Roman van Genabith

Die Telekom hat zur IFA einige Neuerungen angekündigt: Zunächst hat sich die Vermutung zu Spotify und StreamOn bestätigt. Weiterhin bringt der Magenta-Konzern neue und exklusive Serien für Entertain TV und den ersten Gigabit-Anschluss. Wer StreamOn hat und Spotify nutzt, wird sich freuen: Spotify wird ab sofort in StreamOn gelistet, vermutet worden war dies bereits vor Tagen. Laut Telekom lag der Ball bei Spotify, es wird gemunkelt, dass man dort lange versucht hatte, die nicht zahlenden Gratis-Kunden von StreamOn auszuschließen. Wie dem auch sei, nun ist es zumindest da. Auch in

MEHR
StreamOn

Bericht: Spotify startet bei StreamOn

29 August 2017 - von Roman van Genabith

Telekom-Kunden, die Spotify nutzen, können das womöglich ab Freitag tun, ohne dass die gestreamte Musik auf ihr Datenvolumen angerechnet wird. Die StreamOn-Opstion nimmt dem Vernehmen nach endlich Spotify auf. Alle großen Musikdienste, von Apple Music bis Amazon Music Unlimited, sind bereits bei StreamOn vertreten, lediglich der Marktführer mauerte bislang. Angeblich wollte Spotify nicht, dass Nutzer der kostenlosen Basisvariante mit StreamOn unbegrenzt streamen können. Das könnte damit zu tun haben, dass die Labels bestrebt sind, die Basisversion von Spotify klein zu halten. Doch nun könnte sich das ändern. Einem Medienbericht nach,

MEHR
StreamOn

StreamOn der Telekom: Neue Partner im August, Spotify mauert weiter

01 August 2017 - von Roman van Genabith

Die Telekom hat ihr Angebot StreamOn erneut aufgerüstet. Mit dabei sind nun auch Magine TV und der Musikstreamingdienst Deezer. Spotify fehlt weiter in der Liste. Die Deutsche Telekom hat im August ihre Tarifoption StreamOn erneut erweitert. Die Neuzugänge sind allerdings nur teilweise interessant. Dazu zählt etwa der recht große Musikstreamingdienst Deezer, ein Angebot aus Reihe zwei hinter Spotify und Apple Music. Daneben fanden etwa der Berliner Radiosender von RTL und RPR1 Aufnahme in StreamOn. Auch das Webradio Top100 Station ist ab sofort dabei. Im Videobereich können Nutzer künftig den TV-Dienst

MEHR
StreamOn

StreamOn der Telekom: Neuzugänge im Juli

27 Juni 2017 - von Roman van Genabith

Im Juli soll es Neuzugänge bei StreamOn geben. Die Identität der neuen Dienste ist jedoch noch nicht öffentlich. Der ZeroRating-Dienst der Telekom erhält Neuzugänge. Wie der Branchendienst Teltarif berichtet, sind rund 15 Angebote für den Start am 03. Juli vorgemerkt, doch ist noch unklar, welche Dienste gelistet werden. Die letzte Erweiterung brachte eher kleine Plattformen und einige Einzelangebote wie Radio Brocken, für die breite Masse war diese Welle eher unbedeutend. StreamOn ist umstritten Von der ersten Stunde an waren etwa Branchengrößen wie Apple Music, Netflix oder Amazon mit an Bord.

MEHR
StreamOn

Verbraucherschützer vs. Telekom: Sollte StreamOn verboten werden?

26 Mai 2017 - von Roman van Genabith

Die Deutsche Telekom muss um ihre neue Tarifoption StreamOn bangen. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen möchte die Option verbieten lassen. Bereits beim Start liefen Verbraucherschützer bundesweit Sturm gegen StreamOn Der Dienst beschneide die Netzneutralität und verzerre den Wettbewerb. Sogar die Preisschraube im Mobilfunktarifurwald könne die Teufelsoption wieder in Schwung bringen. Der Vorwurf: StreamOn dränge kleinere Wettbewerber aus dem Markt und schränke die Wahlfreiheit des Kunden ein. Nun soll die Bundesnetzagentur entscheiden. Unfairer Wettbewerb? Zunächst war allgemein befürchtet worden, die Dienstbetreiber müssten für StreamOn zahlen. Die Telekom erklärte später, dies sei nicht

MEHR
StreamOn

Deutsche Telekom startet StreamOn

19 April 2017 - von Roman van Genabith

StreamOn startet heute bei der Deutschen Telekom. Es erlaubt das Streamen von Musik und Videos vieler Dienste, ohne dass es auf das monatliche Datenvolumen angerechnet wird. Heute hat die Telekom ihre neue Tarifoption StreamOn offiziell gestartet. Sie kann von Kunden der meisten Mobilfunktarife kostenlos gebucht werden. Mit StreamOn könnt ihr Musik und Videos über Apple Music, YouTube, Entertain  und viele andere Dienste konsumieren, euer Datenvolumen wird nicht angetastet, bis ihr es auf anderem Wege durchgebracht habt. Falls das geschieht, wirkt auch StreamOn nicht mehr. Wichtig ist auch, dass es nur

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting