Apple bedankt sich bei Evad3rs und anderenVorherige Artikel
E-Plus: Erste Infos zum WhatsApp-TarifNächster Artikel

Instagram schließt Deal für 100 Millionen US-Dollar ab

Apps, News, Software, Sonstiges
Instagram schließt Deal für 100 Millionen US-Dollar ab
Ähnliche Artikel

Knapp zwei Jahre nachdem Facebook Instagram aufgekauft hat und nur wenige Monate seitdem die erste gesponserte Werbung in den Feed der User eingebaut wurden, konnte die Facebook-Tochter einen Megadeal verzeichnen. Für rund 100 Millionen US-Dollar konnte eine Partnerschaft mit Omnicom vereinbart werden.

Ad Age: Omnicom bezahlt an Instagram 100 Millionen Dollar dafür, dass bis zum kommenden Jahr Werbeanzeigen in den Feed der User eingebunden werden. Das können beispielsweise „schöner, qualitativ hochwertiger Fotos und Videos (…) von handverlesenen Marken anbieten, die schon großartige Mitglieder unserer Instagram-Community sind“ sein. Im Wortlaut:

„This doesn’t change our advertising strategy moving forward — people will continue to see a limited number of beautiful, high-quality photos and videos from select brands who already have a strong presence on Instagram,“ said Jim Squires, director of market operations for Instagram, in a statement. „Our teams are going to work hand in hand to develop and execute campaigns that provide people with amazing imagery. This is an exciting new chapter and we’re looking forward to the great creative content that comes out of this partnership.“

Jim Squires, Marketing Chef bei Instagram

Übrigens: Facebook bezahlte für die Übernahme des Foto- und Video-Sharing-Dienstes 715 Millionen Dollar – ein Siebtel davon, wurde bereits wieder in die Kassen gespült. Und das nur mit einem einzigen Werbedeal. Und Omnicom ist noch lange nicht der einzige Partner. Laut Ad Age befindet Facebook bereits in Verhandlungen mit anderen Branchenriesen: Publicis. Das Pikante daran: Publicis und Omnicom planen eine Fusion. Der Deal mit Instagram könnte also noch größer werden…

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apps

Der HomePod 2 startet im Handel: Aktuell noch sehr lange Lieferzeiten

Der HomePod 2 startet im Handel: Aktuell noch sehr lange Lieferzeiten   0

Der neue HomePod der zweiten Generation ist ab heute im Verkauf. Der Lautsprecher mit Siri kann nun in Apple Stores und im Fachhandel erworben werden. Wer online bei Apple bestellt, [...]