Hohn und Spott: Samsung macht sich über Apple lustigVorherige Artikel
Das sind die besten iOS-Games im August und SeptemberNächster Artikel

Wütende Kunden: Die DKB buchte doppelt ab

News, Service
Wütende Kunden: Die DKB buchte doppelt ab

Deutschlands zweitgrößte Direktbank sorgte zuletzt bei vielen Kunden für Ratlosigkeit und Wutausbrüche. Die Bank hatte Buchungen aus dem letzten Monat den Konten der Kunden doppelt belastet. Zudem zeigte das Geldhaus eine denkwürdige Unternehmenskommunikation.

Die zweitgrößte deutsche Onlinebank DKB verärgerte in den letzten Tagen viele ihrer Kunden ganz erheblich. Buchungen von Kunden aus dem letzten Monat wurden in vielen Fällen wiederholt. Diese wurden im Banking nicht nur nochmals angezeigt, sondern auch tatsächlich doppelt gebucht.

DKB bucht Posten doppelt ab

Über das Problem informierte die DKB unter anderem mit einer dürren Bemerkung im Onlinebankung und auf den Social Media-Kanälen, die Kommunikation lässt allerdings sehr zu wünschen übrig.

Entsprechend sind auch die Reaktionen etwa auf Twitter. Kunden merken etwa an, dass Probleme auftreten können, wenn größere Buchungen erneut ausgeführt werden und der Kontostand hierfür nicht ausreicht, in diesem Fall kann es zu Rücklastschriften und einer Reihe von Unannehmlichkeiten im Wirtschaftsverkehr kommen.

Die DKB-Debitkarte ist das Problem

Die DKB reagierte auf die diversen wütenden Nachrichten der Kunden nicht und kommunizierte auch nicht, wann und wie das Problem behoben wurde. Immerhin, eine gute Nachricht gibt es offenbar: Wie es scheint, werden nur Buchungen doppelt belastet, die mit der neuen DKB-Debitkarte durchgeführt wurden. Diese Beobachtungen auf Twitter können wir bestätigen.
Da diese neue Karte bei den Kunden ohnehin unbeliebt ist und schlecht angenommen wird, hält sich der Schaden bei vielen Kunden vielleicht auch in Grenzen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.