Shazam

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Shazam

Shazam

Apple macht Shazam werbefrei: Übernahme ist komplett

24 September 2018 - von Roman van Genabith

Apple hat die Übernahme von Shazam abgeschlossen. Der Dienst gehört damit bald voll und ganz zum iPhone-Imperium und eine tiefere Integration ins Apple-Ökosystem ist zu erwarten. Die ersten Änderungen für Kunden hat Apple auch schon angekündigt. Apple hat heute bestätigt, dass die Übernahme von Shazam abgeschlossen werden konnte. Der Kauf des populären Musikerkennungsdienstes war kürzlich von der EU-Kommission ohne Auflagen genehmigt worden, nachdem sich das Gremium eine ganze Weile für die Überprüfung des Deals genommen hatte. Einige Mitgliedsländer hatten die Kommission zu der Überprüfung aufgefordert, nachdem sie Wettbewerbsbeeinträchtigungen für europäische

MEHR
Shazam

Weg ist frei: Apple darf Shazam ohne Auflagen übernehmen

07 September 2018 - von Roman van Genabith

Apple darf Shazam übernehmen. Die EU-Kommission hat der Übernahme nun zugestimmt und auch keine weiteren Auflagen gemacht. Die Übernahme von Shazam durch Apple ist nun endgültig in trockenen Tüchern. Der Musikerkennungsdienst war vom iPhone-Konzern vergangenes Jahr damals überraschend gekauft worden. Der Preis lag mit 3,49 Milliarden Dollar erstaunlich niedrig. Denn obwohl das Unternehmen seine App auf hunderten Millionen Smartphones hat, deren Besitzer sie regelmäßig nutzen, war es relativ niedrig bewertet. Doch recht bald nach der angekündigten Übernahme regte sich Widerstand, aus gänzlich unerwarteter Richtung. EU-Kommission überprüfte Shazam-Übernahme Weil einige Mitgliedsländer

MEHR
Shazam

Shazam-Übernahme: Apple muss Prüfung durch EU-Kommission abwarten

24 April 2018 - von Roman van Genabith

Apple möchte Shazam übernehmen, muss sich aber erst einmal durch die Mühlen der Bürokratie durchkämpfen. Die EU-Kommission hat Bedenken bei dem Deal und überprüft ihn daher eingehend. Apple hatte im letzten Jahr bekanntgegeben, dass es die Musikerkennungssoftware Shazam übernehmen möchte. 400 Millionen Dollar soll der Deal wert sein, ein echtes Schnäppchen, da die App von hunderten Millionen Nutzern verwendet wird. Apple kann hier nicht nur eine neue Funktion direkt in Apple Music integrieren, auch wird es möglich, spannende Auswertungen der Hörgewohnheiten vieler Menschen vorzunehmen, was vielleicht sogar die wichtigste strategische

MEHR
Shazam

Apfelplausch #20: Was macht Apple mit Shazam, iMac Pro Diskussionen und Roman ruft die Feuerwehr

17 Dezember 2017 - von Lukas

Hey zusammen! Cool, dass ihr wieder am Apfelplausch interessiert seid. Diese Woche wartet eine sehr spannende Episode auf euch, in der wir ein neues Apple Produkt sowie eine Apple Übernahme diskutieren. Ja, es ist wirklich viel passiert. Apple hat in der vergangenen Woche den iMac Pro auf den Markt gebracht sowie Shazam aufgekauft. Roman und Lukas haben viel Gesprächsstoff und plaudern anfangs noch über eine witzige oder weniger witzige Begebenheit, die Roman kürzlich mit seinem iPhone X erfahren durfte. Der Apfelplausch Nummer 20 ist für euch wie immer auf allen beliebten Kanälen

MEHR
Shazam

BREAKING: Apple kauft Shazam, kündigt Spannendes für Apple Music an

11 Dezember 2017 - von Lukas

Nun ist es offiziell, was wir am Wochenende schon von Insidern in Form von Gerüchten wussten: Apple übernimmt Shazam, den bekannten Dienst für die Erkennung von Musikstücken und deren Interpreten. 400 Millionen soll die Übernahme schwer sein. Bekannt ist hierzu allerdings noch nichts. Apple selber hat das Ganze gegenüber 9to5mac bestätigt. Das Team von Shazam würde fortan für Apple arbeiten. Shazam sei seit dem Launch immer eines der beliebtesten Apps im App Store gewesen. Es zähle heute Hunderte Millionen Nutzer über viele Plattformen hinweg. Apple Music und Shazam hätten überdies viele Gemeinsamkeiten.

MEHR
Shazam

Kurz vor Mega-Übernahme: Apple will Shazam kaufen

09 Dezember 2017 - von Lukas

Eine der bekanntesten und verbreitetsten Musikerkennungsapps für iOS, macOS, Android und viele weitere Plattformen ist definitiv Shazam. Wie TechCrunch nun berichtet, steht das Unternehmen angeblich kurz vor einer Übernahme, die schon am Montag bekannt gegeben werden könnte. Und wer ist interessiert? Kein geringerer als Apple. Die Übernahme wäre eine der größten in der Geschichte von Apple, obgleich die gehandelte Summe für den Milliarden-Konzern mittlerweile alles andere als hoch ist. 400 Millionen US-Dollar sind im Gespräch Rund 400 Millionen US-Dollar soll sich Apple Shazam kosten lassen, twittert Teddy Schleifer von Recode mit

MEHR
Shazam

Shazam Jahresrückblick 2014

04 Dezember 2014 - von Tim

Nachdem wir euch gestern bereits den Jahresrückblick des schwedischen Online-Musik-Streaming-Dienstes Spotify vorgestellt haben, präsentiert auch der Musik-Identifikationsdienst Shazam mit Sitz in London seinen Jahresrückblick 2014. So wird neben den Top-Charts des vergangenen Jahres, auch ein Blick in die Zukunft der Musik-Songs geworfen. Seht selbst! Erstellt werden Shazams Top-Listen auf der Grundlage der intergrierten „Tag“-Analyse, die es Nutzern auf einfache Art und Weise ermöglicht, Songtitel und Interpreten herauszufinden. Häufigste abgefragte Songs – Top 10 1. Rather Be – Clean Bandit Feat. Jess Glynne 2. All Of Me – John Legend 3.

MEHR
Shazam

Safari Update und Neuigkeiten zum iPhone 6

14 August 2014 - von Björn

Pünktlich zum Frühstück gibt es heute für euch kurz zusammengefasst die wichtigsten Meldungen des Tages. Safari Update für Mac Wir empfehlen euch einen kurzen Blick in den Mac App Store zu werfen, um das Safari Update auf Version 7.0.6 zu laden, das für allgemeine Sicherheitsverbesserungen in Apples Browser sorgt. Shazam integriert Beats Music Der Musikerkennungsdienst Shazam hat in seiner App jetzt auch den nun zu Apple gehörenden Streamingservice Beats Music aufgenommen. So können Nutzer aus den USA ganz einfach Lieder, die die Software erkannt hat, auf der Musikplattform weiterhören. [via] Thailand informiert über

MEHR
Shazam

Shazam jetzt auch für den Mac

01 August 2014 - von Benni

Endlich hat es die bekannte Musikerkennungsapp auch auf den Mac geschafft. Shazam für Mac erkennt Musik in eurer Umgebung und speichert sie automatisch in eurer Menüleiste ab. Fast jeder wird Shazam von mobilen Geräten wie Smartphone und Tablet kennen. Doch jetzt hat es Shazam einen Schritt weiter geschafft und ist jetzt im Mac App Store erhältlich. Die populäre Musikerkennungsapp erkennt wenn sie aktiviert ist jedes Lied in eurer Umgebung und zeigt es euch zeitgleich in der Menüleiste eures Macs an. Durch einen einfachen klick auf ein jeweiliges Lied wird man

MEHR
Shazam

Shazam-Konkurrent: Facebook-App erkennt Musik und TV-Serien

22 Mai 2014 - von Tim

Wir alle kennen das Problem: Im Radio oder auf der Party läuft ein uns bisher unbekanntes Lied, dessen Titel und Interpret wir gerne kennen wollen. „Shazam“ ist dafür die wohl kompakteste und intelligenteste Lösung. Mittlerweile gibt es darüber hinaus natürlich auch etliche weitere Ableger in den App-Stores . Welche App hat die besten Ohren? Die Kollegen von Bild haben es getestet! Nun möchte auch Facebook in den Bereich der Musikerkennung vordringen. So soll die Facebook-App für iOS und Android demnächst sowohl Musik, als auch Musikstücke aus TV-Serien erkennen können. Im Nachhinein könnte

MEHR
Shazam

Bloomberg: Kann Siri bald Musiktitel erkennen?

17 April 2014 - von Lucas

„Siri wie heißt der Interpret dieses Liedes?“ Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg und anderen US-Medien ist es nur eine Frage der Zeit, bis Siri Musiktitel erkennen kann. Hierzu will sich Apple die Entwickler der App Shazam ins Boot holen, um von ihnen das Know-how zu erhalten. Wem Shazam noch nicht bekannt ist, der kann sich unter dieser App einen Dienst vorstellen, der nach kurzem hören einen Musiktitel z.B im Radio erkennt und ihn anzeigt. Bloomberg sprach vor allem im Artikel noch von einer  Integration in die Musik und iTunes-App, um Kunden

MEHR
Shazam

Sicherheitslücke: iCloud E-Mails werden ohne Verschlüsselung übertragen

14 Februar 2014 - von Christian

Nachdem Apple endlich die ständigen Downtimes bei Services wie iCloud oder iMessage in den Griff bekommen hat, gibt es laut den Kollegen von heise.de eine gravierende Sicherheitslücke bei den iCloud E-Mails. “Apples iCloud Mail-Server liefern E-Mails offenbar grundsätzlich unverschlüsselt bei den jeweiligen Empfängern an; selbst wenn die empfangenden Mail-Server Verschlüsselung via starttls anboten, haben die Apple-Server diese Option bei unseren Tests nicht genutzt. Die für Adressen mit den charakteristischen Endungen @mac.com, @me.com und @icloud.com zuständigen Mail-Eingangs-Server (MX) bieten gar kein starttls an; ein Server, der eine Mail an eine solche Adresse loswerden

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting