Klage

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Klage

Klage

Runtergehandelt: Apple und Samsung legen Patentkonflikt bei

04 Dezember 2015 - von Roman van Genabith

Samsung will zahlen, das gab das Unternehmen am gestrigen Donnerstag bekannt. Zumindest einer der Patentkriegsschauplätze kann somit geschlossen werden. Der Patentkonflikt zwischen Apple und Samsung köchelt schon seit Jahren und hat in dieser Zeit Analysten, aber auch zahlreiche amerikanische Richter zur Verzweiflung gebracht. Nun sind die Streitparteien zu einer Einigung gelangt. Der Betrag, den der Applekonkurrent nun am 14. 12. überweisen möchte, fällt angesichts der astronomischen Forderungen im jahrelangen Patent-Pingpong fast noch erträglich aus: 548 Millionen Dollar sind es. Zwischenzeitlich standen 1,1 Milliarden Dollar als Forderung im Raum. Samsung hält

MEHR
Klage

Datenverlust im Apple Store: Mein ganzes Leben war auf diesem Telefon

01 Dezember 2015 - von Roman van Genabith

Sie sollten sein iPhone reparieren und ruinierten sein Leben. Der britische Rentner Deric White erhebt Vorwürfe gegen Apple und will vor Gericht ziehen. Es ist das typische Drama fehlender Backups, gleichermaßen aber auch von fehlendem Verständnis von Alltagstechnik. Regelmäßige Backups sind für Smartphone- und Computerbesitzer, mithin also quasi Jeden, ebenso wichtig wie regelmäßige Updates. Beides wird noch immer viel zu oft vernachlässigt. Obwohl Unternehmen wie Microsoft und Apple ihre Nutzer verstärkt zu Updates und Backups zwingen und dabei manchmal über das Ziel hinausschießen, manche Kunden sichern ihre Daten nicht und

MEHR
Klage

Apple und die EU: Urteil im Steuerstreit verzögert sich

27 November 2015 - von Roman van Genabith

Änderungen der Steuerpolitik von Apple im Euroraum verzögern sich. Bei einem negativen Urteil drohen Milliardenschwere Nachzahlungen. Sowohl beim Datenschutz, als auch in Finanzfragen ist Irland für Tech-Firmen mit europäischem Marktauftritt oftder Standort der Wahl. Man zahlt wenigerUnternehmenssteuern (12,5%, im Vergleich zu den 35% in den USA ein drastisch günstigerer Wert) und die Datenschutzbehörden gelten als großzügig, was unter Anderem Facebook derzeit zugute kommt. Diese Eigenschaften brachten der irischen Wirtschaft eine Schlüsselposition in Europa, doch die Kritik verdichtet sich. In einem laufenden Verfahren zur Steuerpraxis von Apple Irland forderte die EU-Kommission

MEHR
Klage

Apple und Audible unter Kartellverdacht

17 November 2015 - von Roman van Genabith

Nicht nur in den USA wird Apple juristisch bedrängt. Auch in Deutschland muss sich das Unternehmen ernster Vorwürfe erwehren, nämlich von Verlagen und der EU. Hörbücher sind neben eBooks ein steter Wachstumstitel im Unterhaltungsbereich. Und ebenso wie bei den eBooks stehen Großhändler wie Amazon oder Apple mit iBooks hier nicht unbedingt ganz oben auf der Beliebtheitsliste der Verlage und Schriftsteller. Nun schließt sich das deutsche Kartellamt einem Vorwurf des Börsenvereins des deutschen Buchhandels an und möchte Untersuchungen aufgreifen, die eine Marktbeherrschende Stellung der Größen Apple und Audible zum Gegenstand haben.

MEHR
Klage

Fünf Millionen Dollar wegen Wi-Fi Assist in iOS 9

17 November 2015 - von Roman van Genabith

Erst kürzlich nahmen einige US-Nutzer dem aktuellen iOS übel, dass die neue WiFi-Assist-Funktion womöglich das Datenvolumen von Vertragskunden belastet. Nun stoßen weitere Käufer ins selbe Horn. Wenn das aktuell gewählte WLAN nicht für den Internetzugang taugt, etwa aufgrund eines zu schwachen Signals oder einer technischen Störung, kann iOS 9 übergangslos auf das Mobilnetz umschalten. Dieser Wechsel wird in der Statusleiste am oberen Bildschirmrand kenntlich gemacht, kann aber doch übersehen werden. Zudem ist das Feature standardmäßig aktiviert. Das kann in Einzelfällen das Datenvolumen eines Kunden stark dezimieren, zumal, wenn ein systemisches

MEHR
Klage

Apple Store-Mitarbeiter erhalten keine Entschädigung für Taschenkontrollen

09 November 2015 - von Roman van Genabith

Über 12.000 Mitarbeiter kalifornischer Apple Stores hatten das Unternehmen verklagt, weil die Routinemäßig stattfindenden Taschenkontrollen am Ende der Arbeit ihnen jedes Jahr saftige Gehaltsausfälle verursachen. – Vergebens. Wenn Mitarbeiter eines Apple Stores das Geschäft verlassen, kommt es häufig zu Taschenkontrollen. Dadurch sollen Diebstähle des wertvollen Warenbestands verhindert werden. Tatsächlich kam es in der Vergangenheit bereits zu beeindruckenden Fällen in diese Richtung (wir berichteten), alle Angestellten unter einem Generalverdacht zur Arbeit erscheinen zu lassen, ist indes eine eher problematische Personalpolitik. Daneben kostet sie Zeit. Zeit, die nach einer Auslegung aus dem

MEHR
Klage

Millionenklage wegen WLAN-Assist in iOS 9

25 Oktober 2015 - von Ann-Kristin

Mehrere Medien berichteten vor kurzem bereits über die neue Funktion namens WLAN-Assist, die in iOS 9 standardmäßig aktiviert ist. Nun droht Apple eine millionenschwere Klage, da diese Kosten von über fünf Millionen US-Dollar verursacht habe. Zu der Funktionen heißt es in den Einstellungen unter Mobiles Netz nur knapp: “Bei schlechten WLAN-Verbindungen automatisch mobile Daten verwenden.” Da vielen nicht bekannt ist, dass diese standardmäßig aktiviert ist, habe sie bei einigen Anwendern angeblich hohe Kosten verursacht. Die Kläger werfen Apple unlauteren Wettbewerb, Werbebetrug und die Darstellung falscher Tatsachen vor. Ob diese Punkte tatsächlich

MEHR
Klage

Apple wirbt Akku-Experten ab und wird dafür verklagt

19 Februar 2015 - von Juergen

Wenn es ein Computer oder Smartphone Bauteil gibt, welches in den vergangenen Jahren eher weniger große Entwicklungsfortschritte gemacht hatte, wäre es die Batterie. Zwar konnte Apple, beispielsweise mit der neusten iPhone Generation, den Akku leicht verbessern, allerdings liegt der Grund dafür eher in größeren Akkus, statt neuer Technik. Besonders in Zeiten einer Apple Watch sind gute Akkus dringend nötig, die nicht nur besonders klein sind, sondern auch sehr leistungsstark. Ähnlich sieht es beim Elektroautos aus. Glaubt man den Gerüchten der vergangenen Tage, arbeitet Apple ebenfalls an einem Apple Car. Dafür gibt

MEHR
Klage

Bis zu 23 Prozent weniger Speicher: Sammelklage gegen Apple

02 Januar 2015 - von Christian

Apple muss sich demnächst mit einer Sammelklage vor Gericht beschäftigen. Die Anklageschrift wirft dem Konzern unter anderem keine transparente Kommunikation bezüglich Speicherkapazitäten vor. Die Angaben vom Hersteller und der tatsächliche freie Platz unterscheiden sich in der Realität deutlich. Worum geht es? Viele Konsumenten werden es kennen (vor allem die 8-GB-User): Wenn 16 GB auf der Verpackung stehen, ist davon in der Realität nicht alles verfügbar. Das liegt an dem Betriebssystem, in diesem Fall, iOS. Je nach Gerät kann der belegte Speicherplatz für Grafiken, Code, Sounds und so weiter variieren. Doch stets befindet

MEHR
Klage

Geheimprojekt „Candy“: „Apple versuchte 100% aller iTunes-Konkurrenten zu blockieren“

13 Dezember 2014 - von Christian

Im Zuge der aktuellen iPod-Sammelklage werden immer mehr interne Informationen über Apple(s Strategien) enthüllt. Ein ehemaliger Mitarbeiter sagte nun aus, dass an einem Projekt involviert war, dessen Aufgabe es war, alle Nicht-iTunes-Clients und sonstige dritte Konkurrenten zu blockieren. Der ehemalige Ingeneur, Rod Schultz, wurde von den Klägern vorgeladen und musste aussagen. Seine Arbeit sollte Beleg dafür dienen, dass Apple gezielt versucht hat, jegliche iTunes-Konkurrenz zu unterdrücken. Er wollte nicht über das geheime Projekt, getauft „Candy“, und seine Arbeit zwischen 2006 und 2007 reden, heißt es. Die Kläger versuchten anschließend eine 2012

MEHR
Klage

iPod: Sammelklage zur iTunes Exklusivität

01 Dezember 2014 - von Josh

Das iPod, iPad und iPhone über iTunes synchronisiert werden müssen ist seit jeher ein großer Kritikpunkt an dem gesamten Apple System. Es gibt zwar mittlerweile Alternativen, aber beim iPod war es gerade in ferner Vergangenheit ein großes Problem, da nur Lieder die bei iTunes gekauft oder von einer CD gerippt worden sind, übertragen werden konnten. Eine dazu vor fast zehn Jahren eingereichte Klage wird nun verhandelt. Gegenstand der besagten Klage ist, die damalige Beschränkung von iPod-Nutzern auf CDs und den iTunes Store. Dabei ist es den Klägern sauer aufgestossen, dass

MEHR
Klage

Steve-Jobs-Erben angeklagt

17 August 2014 - von Marvin

Sky News berichtet, dass eine Klage angestrebt wird, deren Gegenstand die Behauptung sei, dass der Vorstand von Apple den Firmenwert geschädigt habe, indem sie Absprachen zum Thema Einstellungspolitik mit anderen Firmen getätigt hätte. Anhand der Gerichtspapiere geht man davon aus, dass Apple Absprachen (unter anderem mit Google) getroffen hat, die gegen das US-Amerikanische Gesetzt verstoßen und die Firma Apple somit ihre Anleger direkt geschädigt habe. Die angestrebte Einstellungspolitik lässt sich sehr einfach beschreiben: Keine Firma wirbt die Angestellten einer der Firmen, welche sich an dieser Absprache beteiligen, aktiv ab. Angeregt

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting